Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Finanzausschuss: Wassergebühren sollen steigen

Samtgemeinde Nenndorf Finanzausschuss: Wassergebühren sollen steigen

Die Gebühren für die Abwasserbeseitigung und die Wasserbenutzung in der Samtgemeinde sind Themen bei der jüngsten Sitzung des Nenndorfer Finanzausschusses gewesen. In beiden Fällen befürworteten die Ausschussmitglieder einstimmig eine Anhebung der Gebühren.

Samtgemeinde Nenndorf (kle). Die Gebühr für die Abwasserbeseitigung, also die Nutzung der Kläranlage, wird alle drei Jahre neu kalkuliert und festgelegt. „Anfang der 2000-er hatten wir einen hohen Überschuss erwirtschaftet“, erklärte Samtgemeindekämmerer Frank Behrens. Daraufhin wurden die Gebühren ab dem Jahr 2007 auf 2,30 Euro pro Kubikmeter Wasser gesenkt, um den Überschuss abzubauen, „da waren die Gebühren also gar nicht kostendeckend“. 2011 war der Überschuss nicht nur komplett abgebaut, wegen eines hohen Verlusts nach der Verschiebung der Ablesungen sei sogar eine deutliche Unterdeckung entstanden. 2,62 Euro wäre an sich die passende Höhe für den jährlichen Verbrauch, so Behrens. Um die Unterdeckung von 2011 und 2012 auszugleichen, sollen die Gebühren aber auf 2,70 Euro angehoben werden.
Da die Samtgemeinde auch in Sachen Frischwasser zukünftig mit steigenden Kosten rechnet, sollen die Wasserbenutzungsgebühren ebenfalls steigen – von 1,05 Euro pro Kubikmeter auf 1,10 Euro für die nächsten drei Jahre.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg