Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Samtgemeinde Nenndorf Gerätehaus und Bauhof: Planung geht weiter
Schaumburg Nenndorf Samtgemeinde Nenndorf Gerätehaus und Bauhof: Planung geht weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:43 03.05.2012

Samtgemeinde Nenndorf (kcg). Aus der bereits im vergangenen Jahr vorgelegten Bedarfsplanung für Feuerwehr und Bauhof ermittelte das hannoversche Architekturbüro Schäfer-Krause-Schulz Gesamtkosten von 5,8 Millionen Euro für den Neubau (wir berichteten). Der Politik war das zu viel Geld, die Fachausschüsse waren sich einig, den Kostenrahmen auf vier bis 4,5 Millionen Euro zu begrenzen.

Nun soll die Bedarfsplanung überarbeitet werden, um die Baukosten beispielsweise durch „Synergieeffekte einer gemeinsamen Nutzung und durch die Überarbeitung der Flächen und des Ausstattungsstandards“ zu senken, erläuterte Samtgemeindebürgermeister Bernd Reese. Dazu sollen zwei Arbeitsgruppen mit Vertretern aus Politik, Verwaltung, Feuerwehr und Bauhof noch vor der Sommerpause gegründet werden.

Architekt Herwig Krause gibt sich zuversichtlich, „dass es gelingt, intelligent Dinge zu reduzieren, ohne dass die Qualität darunter leidet“. Nicht alle in der ursprünglichen Bedarfsplanung aufgeführten Details sei unverzichtbar. Jetzt gehe es darum, Prioritäten zu setzen und Einsparpotenzial zu entdecken, um die Baukosten sinnvoll zu reduzieren.