Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Gremium für 14- bis 24-Jährige

Weg für Jugendbeirat frei Gremium für 14- bis 24-Jährige

Der Gründung eines Jugendbeirats in der Samtgemeinde Nenndorf steht formal nichts mehr im Wege. Der Rat hat einstimmig der vorgelegten Satzung zugestimmt, in der Regeln, Rechte und Pflichten des künftigen Gremiums festgelegt sind. Als Budget dafür werden im Haushalt 2016 500 Euro vorgehalten

Voriger Artikel
Baugebiet fällt im Umweltausschuss durch
Nächster Artikel
Kinder sollen umziehen

Samtgemeinde Nenndorf . „Wir wollten den Jugendbeirat bewusst einfacher strukturieren als damals das mäßig erfolgreiche Jugendparlament“, hieß es. Die Satzung sei deshalb deutlich schlanker gehalten worden. Tatsächlich besteht diese nur aus sieben Punkten, wovon einer besagt, dass die Satzung am 1. Januar 2016 in Kraft tritt. In den inhaltlichen Punkten werden Aspekte wie Aufgaben, Wahl und Zusammensetzung des Gremiums festgelegt.
Der Jugendbeirat besteht aus sieben Mitgliedern, die die Samtgemeinde Nenndorf als ersten oder zweiten Wohnsitz haben müssen. Gleiches gilt auch für die Wahlberechtigten. Die Mitglieder – und Wähler – müssen zwischen 14 und 24 Jahre alt sein.
Gewählt wird in einer öffentlichen Versammlung der Wahlberechtigten. Diese werden spätestens vier Wochen vor dem Tag der Versammlung schriftlich eingeladen. Wer daran teilnehmen möchte – als Wähler oder Kandidat – muss dies spätestens eine Woche vor dem Tag der Versammlung schriftlich gegenüber der Verwaltung erklären, egal ob per Post oder via Internet.
Nachdem der Jugendausschuss im Vorfeld noch ein paar kleinere Änderungen in die Satzung eingebracht hatte, hat der Samtgemeinderat nun sein abschließendes Okay für die fertige Fassung gegeben. Der Jugendbeirat soll sich später in den Räten der Samtgemeinde und der Mitgliedsgemeinden für die Belange junger Menschen in Nenndorf einsetzen. kle

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg