Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Samtgemeinde Nenndorf Junge Künstler gehen auf „Schatzsuche“
Schaumburg Nenndorf Samtgemeinde Nenndorf Junge Künstler gehen auf „Schatzsuche“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:56 19.05.2015
Beim letzten Mal haben die Sommercamp-Teilnehmer unter anderem ein eigenes Wasserkraftwerk kreiert. Quelle: pr.
Hülsede

Die Freizeit dauert von Montag, 27. Juli, bis Sonnabend, 1. August. Angesprochen sind Mädchen und Jungen im Alter zwischen sechs und 13 Jahren, Veranstaltungsort ist die Jugendbildungs- und Freizeitstätte der DJO in Meinsen.

Dort können die jungen Teilnehmer mit erfahrenen Künstlern zusammenarbeiten und kreativ werden. Im Fokus steht immer ein gemeinsames Thema – in diesem Jahr: „Die Suche nach dem verlorenen Schatz“. Dabei soll sich das Außengelände Freizeitstätte in ein gigantisches Völkerkundemuseum verwandeln.

In diversen Workshops können die Teilnehmer den Kulturen der Welt auf den Grund gehen und sich in unterschiedlichen künstlerischen Techniken versuchen, darunter Malerei, Zeichnen und Bildhauerei. Zum Abschluss werden die fertigen Arbeiten vor Publikum in einem selbst erfundenen Theaterstück zusammengefasst präsentiert.

Außer den künstlerischen Aktionen stehen noch andere Aktivitäten auf dem Programm, beispielsweise Fußball, ein Lagerfeuerabend und eine Abschluss-Disco.

Die Kinder können in eigenen oder in einem der Mannschaftszelte übernachten, heißt es in der Ankündigung. Einige Plätze fürs Camp sind noch frei. Nähere Informationen gibt es unter Telefon (05105) 3322 sowie im Internet unter www.kunstschule-noanoa.de. Das Sommercamp wird von der Schaumburger Landschaft unterstützt. kle