Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Kurhaus, Rathaus, Bauhof, Straßen und Abwasser auf der Agenda

Viel zu tun in der Samtgemeinde Kurhaus, Rathaus, Bauhof, Straßen und Abwasser auf der Agenda

 Einen Haufen Arbeit hat die Verwaltung der Samtgemeinde Nenndorf in 2016 vor sich. Ganz abgesehen von der Flüchtlingsfrage stehen mehrere große Projekte auf der Agenda.

Voriger Artikel
Hunde dürfen trösten
Nächster Artikel
Flüchtlingsdebatte soll sachlicher werden

Nach demoffiziellen Teil des Neujahrsempfangs in der Krainhäger „Berghütte“ steht eingemeinsames Essen aufdem Programm.wk(3)

Samtgemeinde Nenndorf (gus). Einerseits soll in diesem Jahr nun endlich die Kurhaussanierung starten, außerdem wird der Rathausumzug geprüft. Ein weiteres Ziel des Samtgemeindebürgermeisters ist es, eine Kfz-Zulassungsstelle nach Nenndorf zu holen.

 Mike Schmidt hält es für nicht mehr zeitgemäß, dass Menschen aus Nenndorf nach Stadthagen fahren müssen, um ein Auto anzumelden. Möglich wäre eine gemeinsame Zulassungsstelle für die Samtgemeinden Rodenberg und Nenndorf mit Sitz in der Kurstadt. „Ein Viertel der Bevölkerung lebt in diesen beiden Kommunen“, betont Schmidt. Daher wäre dort eine zusätzliche Zulassungsstelle zu Rinteln und Stadthagen im Landkreis sinnvoll. Gespräche dazu sind mit der Kreisverwaltung bereits verabredet.

 Die Kurhaus-Sanierung – per Bürgerentscheid im Oktober 2013 beschlossen – soll definitiv in 2016 beginnen. Die Aufträge werden im Februar ausgeschrieben. Mit dem Planungsbüro pm sei ein Vertrag mit einem Volumen von einer Million Euro abgeschlossen worden. Die Reihenfolge, erst den Zentralen Platz fertigzustellen, findet Schmidt richtig. Schließlich werden bei der Sanierung keine schweren Bagger und Kräne die neue Fläche befahren und schädigen. Die Sanierung soll mindestens bis Ende 2017 dauern, da auf die Mieter Rücksicht zu nehmen ist.

 Ob es mit dem Umzug der Verwaltung in das ehemalige Residenz-Hotel klappt, entscheidet sich in den kommenden Monaten. Die Prüfung laufe. Sollte sich herausstellen, dass diese Variante teurer wird als die Sanierung des jetzigen Rathauses, werde der Plan wohl fallen gelassen. „Das wird ein Abwägungsprozess“, so Schmidt.

 Dass das deutlich größere Hotel für 2,5 Millionen Euro umzuwandeln sein soll, hält Schmidt für realistisch – trotz der veranschlagten 3,5 Millionen Euro fürs alte Rathaus. Der Rückbau der Bäder in den Hotelzimmern sei wenig aufwendig. Im Rathaus wäre außerdem eine Vergrößerung nötig, darüber hinaus sei die gesamte Trinkwasserversorgung zu erneuern.

 Ebenfalls in der Abwägung befindet sich die Bauhof-Planung. Die Standortsuche hat die Verwaltung erst einmal zurückgestellt, denn Schmidt ist es wichtiger, die künftige Struktur des Bauhofes zu festzuzurren. Noch immer sei eine Zusammenlegung eines Teils der Kur- und Tourismusgesellschaft, die sogenannte Grünkolonne, mit dem kommunalen Bauhof im Gespräch. Der KurT-Aufsichtsrat stehe dem positiv gegenüber. Erst, wenn dies geklärt sei, werde ein Standort bestimmt.

 Mit der Kampstraße und der Parkstraße werden zwei Straßen der Kurstadt saniert – auch, nachdem die Baustellen Bahnhofstraße und Zentraler Platz verschwunden sind, wird es also nicht ganz ohne Verkehrsbehinderungen gehen. Und Schmidt hat bereits angekündigt, dass nach Ende dieser letzten großen Städtebausanierungsschritte in 2017 wieder ein reguläres Straßenausbauprogramm aufgelegt werden soll.

 Eine weitere große Investition in diesem Jahr betrifft die Erneuerung des Regenwassersystems im Bereich Riepen und Ohndorf. 600000 Euro stehen dafür im Haushalt der Samtgemeinde. Leitungen und Pumpstationen sollen erneuert werden. Dies werde zu weniger Hochwasserproblemen führen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg