Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Samtgemeinde Nenndorf Nächste Diskussion steht bevor
Schaumburg Nenndorf Samtgemeinde Nenndorf Nächste Diskussion steht bevor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:21 10.11.2015
Anzeige
Nenndorf (gus)

Heute, Dienstag, kommt das Thema im Finanzausschuss der Samtgemeinde erneut zur Sprache – in dem Gremium sitzen auch Vertreter der Nordgemeinden, die der Anhebung in der Vergangenheit ablehnend gegenüber standen.

 2,55 Millionen Euro plant die Stadt an Samtgemeindeumlage ein. Der Ergebnishaushalt umfasst 9,95 Millionen Euro auf Einnahme- und Ausgabeseite. Kämmerer Frank Behrens geht in seinem Etatentwurf von Gewerbesteuereinnahmen in Höhe von 2,9 Millionen Euro aus. Dieser Ansatz liegt um 300000 Euro unter dem des Jahres 2015. Etwas höhere Einnahmen erwartet Behrens mit 4,4 Millionen Euro bei der Einkommensteuer (plus 166000 Euro). Die Umsatzsteuer soll mit 350000 Euro 12000 Euro mehr in die Kasse spülen. Zum Ausgleichen des Etats der Kurbetriebe sind 440000 Euro eingeplant.

 Behrens betonte, dass abgesehen vom Betrieb gewerblicher Art „Kurbetriebe“ keine Darlehen im Haushaltsplan stehen. Stadtdirektor Mike Schmidt sprach von einer „schwarzen Null“. Schmidt zufolge ist die Umlageanhebung nötig, um den Etat der Samtgemeinde auszugleichen.

Anzeige