Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Samtgemeinde Nenndorf Nenndorf soll mit Nachbarn verhandeln
Schaumburg Nenndorf Samtgemeinde Nenndorf Nenndorf soll mit Nachbarn verhandeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 15.09.2017
Symbolbild Quelle: Archiv
Anzeige
Samtgemeinde Nenndorf

Allzu weit seien beiden Kommunen nicht voneinander entfernt – dies zeige das Projekt Freibadbus, wobei Kinder und Jugendliche aus Bad Nenndorf zum Schwimmen nach Rodenberg transportiert wurden.

Die Nenndorfer Verwaltung solle entsprechende Verhandlungen mit jener in Rodenberg aufnehmen. Kreft bezeichnete die Anrufauto-Lösung als die sinnvollste für den Klinik-Transfer. Für fünf Euro pro Fahrt sollen Besucher demnach per Taxi zum Vehlener Klinikum gelangen, sobald dieses eröffnet wurde.

Samtgemeinde wartet auf Angebot des Landkreises

Allerdings ist dieses Modell noch längst nicht beschlossen – es könnte auch immer noch eine andere Lösung realisiert werden, beispielsweise per Bus. Die Samtgemeinde Rodenberg wartet auf das, was der Landkreis hierzu anbieten will, um dann möglicherweise selbst nachzubessern.

Dass der Bürgerbus Bad Nenndorf bei, Klinik-Transfer helfen könnte, verneinte Wilfried Koch, der sowohl im Beirat sitzt als auch bisweilen hinterm Steuer des Bürgerbusses. „Ich bin froh, wenn wir die Fahrleistung abdecken können, wie sie ist“, betonte Koch. Klaus-Dieter Salzbrunn plädierte für eine baldige Klärung der bestehenden Fragen. „Ich habe die Befürchtung, das Klinikum nimmt den Betrieb auf, aber diese Sache ist noch offen“, sagte Salzbrunn. gus

Anzeige