Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Neue Variante für Freibad-Bus

Anfrage an Trägerverein Neue Variante für Freibad-Bus

In der Samtgemeinde Nenndorf existieren weiterhin Pläne, die Badegäste in der Freibadsaison per Bus nach Rodenberg zu transportieren. Dies hat Samtgemeindebürgermeister Mike Schmidt jüngst erklärt.

Voriger Artikel
Keiner schert aus
Nächster Artikel
Nenndorf steht zusammen
Quelle: pr.

Rodenberg/Nenndorf. Nun soll dies aber mit dem Bad Nenndorfer Bürgerbus geschehen. Eine entsprechende Anfrage hat Schmidt nach eigenen Worten an den Trägerverein gerichtet. Bisher war von einem interkommunalen Tauschgeschäft die Rede gewesen. Demnach sollten im Sommer Freibadbesucher aus Nenndorf nach Rodenberg bugsiert werden. Im Gegenzug war geplant, im Winter Hallenbadbesucher aus der Samtgemeinde Rodenberg nach Bad Nenndorf zu transportieren.

Doch die Rodenberger Verwaltung bewertete dies skeptisch, weil nicht der Eindruck entstehen sollte, dass die Samtgemeinde Rodenberg dabei hilft, Nenndorfer bequemer ins Freibad zu bringen, während die Einwohner der Gemeinden Messenkamp, Hülsede, Apelern und Pohle mit eigenen Verkehrsmitteln in die Badeanstalten fahren müssen.

Dies bedeutet aber nicht, dass die beiden Nachbar-Samtgemeinden alle Kooperationsgedanken in Sachen Nahverkehr beerdigt haben. Denn nach Informationen dieser Zeitung ist geplant, einen Nachtbus speziell für Jugendliche einzurichten. Dieser würde an Wochenenden und Feiertagen vom Wunstorfer Bahnhof aus nach Nenndorf und Rodenberg fahren.

Denn dort halten nachts mehr Züge, sodass Feiernde mehr zeitliche Möglichkeiten haben, per Bahn und Bus nach Hause zu gelangen. Dieses Projekt haben sowohl der Verwaltungschef der Samtgemeinde Rodenberg, Georg Hudalla, als auch Schmidt bereits öffentlich angerissen. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

O’zapft is heißt es in der Stadthäger Festhalle wieder am Freitag und Sonnabend, 23. und 24. September. Dann dominieren die Farben Blau und Weiß in der Halle und fesche Frauen in farbenfrohen Dirndln tanzen auf den Tischen... mehr