Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Pump weg, das Zeug!

Nenndorfer Abwassersystem wird verbessert Pump weg, das Zeug!

Die Düsternstraße in Ohndorf ist aktuell wegen Arbeiten an der dortigen Pumpstation gesperrt. Jene Maßnahme ist nötig, um die Abwasserentsorgung der Nordgemeinden auf Vordermann zu bringen.

Voriger Artikel
Alles neu macht der November
Nächster Artikel
Keiner hat die absolute Mehrheit

An der Ohndorfer Düsternstraße wird derzeit das Pumpwerk bearbeitet.

Quelle: gus

OHNDORF/RIEPEN. Ziel ist es, die Pumpstationen in Riepen und Ohndorf unabhängig voneinander arbeiten zu lassen. Bisher läuft das Abwasser von Riepen – die dortige Station ist stillgelegt – über eine Pumpstation nach Ohndorf und weiter nach Bad Nenndorf. Doch durch den Zwischenstopp kann die Ohndorfer Station relativ wenig Wasser aufnehmen. Wird die Flüssigkeitsmenge aus Riepen zu groß, etwa bei Starkregen, muss der Zufluss von dort abgestellt werden, da das Ohndorfer Pumpwerk die Wassermassen sonst nicht bewältigen kann.

Entsprechend nimmt die Samtgemeinde etwa eine Million Euro in die Hand, um die Pumpanlage in Riepen zu modernisieren sowie das Pumpwerk in Ohndorf umzustrukturieren. Außerdem sollen neue Druckrohrleitungen gelegt werden, damit der Umweg über Ohndorf wegfällt. „Das ist eine Entlastung für alle“, sagt Olaf Scharrer, Mitarbeiter der Samtgemeindeverwaltung.

Die Leitungsarbeiten in Riepen können nach Scharrers Angaben in Kürze beginnen. In Ohndorf werden aktuell Tiefbauarbeiten durchgeführt. Sollte das Wetter mitspielen, sind jene Mitte Dezember abgeschlossen, und die Düsternstraße kann wieder freigegeben werden.

„Das kann sich aber noch verschieben“, erklärt Scharrer, denn neben schlechter Witterung können auch Lieferengpässe der beteiligten Baufirmen entstehen. Mit der Fertigstellung der gesamten Maßnahme inklusive dem Verlegen der Rohre bis in die Kurstadt ist jedoch erst im Laufe des nächsten Jahres zu rechnen. js

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg