Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Samtgemeinde Nenndorf Renaturierung der Aue hat begonnen
Schaumburg Nenndorf Samtgemeinde Nenndorf Renaturierung der Aue hat begonnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 07.03.2015
Nebenarme sollen bei Hochwasser Entlastung bringen. Quelle: gus
Anzeige

Samtgemeinde Nenndorf. Nach Angaben der Verwaltung sind die Arbeiten auf einem 350 Meter langen Abschnitt geplant, der parallel zur Kreisstraße 47 verläuft. Ziel ist es, das Gewässer „in seiner eigendynamischen Entwicklung zu stärken“, heißt es in einer Pressenotiz. Dazu werden Totoholz und Kies an der Aue platziert.

Teilweise werden aber auch ganz neue Gräben ausgebaggert, in die das Wasser bei hohen Pegelständen ausweichen kann. Dauerhaft sind diese also nicht überflutet. Umweltausschuss-Vorsitzender Bernd Zimmermann ist von den bisherigen Arbeiten begeistert, wie er erklärte.

In der Vergangenheit war das Flüsschen mehrfach begradigt worden. Unter anderem führte dies auch zu vermehrten Überschwemmungen. Dem soll nun ebenfalls entgegengewirkt werden. Die Arbeiten werden nach aktuellem Planungsstand im Laufe des Monats März abgeschlossen.

Die Baukosten betragen 80 000 Euro, 90 Prozent davon sind Zuschuss des Landes, je 2,5 Prozent kommen vom Kreis und vom Unterhaltungsverband 53. Nur fünf Prozent trägt die Stadt selbst. gus

Anzeige