Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Viel zu tun für die Feuerwehr

Unwetter mit Starkregen Viel zu tun für die Feuerwehr

Ein Unwetter mit Starkregen und Hagel hat am Sonnabend für diverse Einsätze der Nenndorfer Feuerwehren gesorgt. Binnen kurzer Zeit überfluteten die Wassermassen Straßen und ließen Keller volllaufen.

Voriger Artikel
Eltern werden stärker zu Kasse gebeten
Nächster Artikel
Fahrer für den Bus gesucht
Quelle: pr.

SAMTGEMEINDE NENNDORF. Im Garten eines Einfamilienhauses in Haste hatte sich extrem viel Regenwasser angesammelt, das gegen das Gebäude drückte. Die Feuerwehr konnte die Flüssigkeit aber aus dem Garten pumpen, bevor es zu Schäden kam. Ferner kontrollierten die Brandbekämpfer einige Schächte und pumpten diese teilweise aus.

Das Wasser stand 15 Zentimeter hoch

Auch in Hohnhorst musste die Feuerwehr zu einem Pump-Einsatz ausrücken, da in einem Keller mit Heizöltanks das Wasser etwa 15 Zentimeter hochstand. In Horsten liefen Wasser und Schlamm von einem Hang in den Keller eines Wohnhauses. Mit Tauchpumpen und Tragkraftspritzen arbeiteten die Feuerwehren aus Horsten und Ohndorf daran, den Wasserstand zu senken. Nach etwa zwei Stunden war die Gefahr beseitigt.

Die Feuerwehr Bad Nenndorf war an vier Hochwasser-Einsätzen beteiligt. Dabei galt es, mittels Tauchpumpen und Wassersaugern Fahrstuhlschächte und Kellerträume trockenzulegen.  js

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg