Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Samtgemeinde Nenndorf Zwei Grüne für zwei Räte
Schaumburg Nenndorf Samtgemeinde Nenndorf Zwei Grüne für zwei Räte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 25.08.2016
Imke Hennemann-Kreikenbohm und Bernd Reese wollen für die Grünen in Stadt- und Samtgemeinderat. Quelle: pr
Anzeige
SAMTGEMEINDE NENNDORF

In der kommenden Wahlperiode wollen die Grünen daran arbeiten, ein soziales und ökologisches Nenndorf weiter zu erhalten und auszubauen. Maßnahmen und Initiativen, die Nenndorf familienfreundlicher beziehungsweise altengerechter machen, werden die Grünen laut Pressenotiz unterstützen. Mit anderen Städten und Gemeinden streben die Politiker eine interkommunale Zusammenarbeit an, unter anderem um Kosten zu sparen.

Die Grünen haben von der Stadt eine Ausnahmegenehmigung erhalten, einen eigenen Schaukasten an der oberen Kurhausstraße zu befüllen. Eigentlich steht dies nur Parteien und Wählergruppierungen zu, die einen Ortsverband in Nenndorf haben. Dies ist bei den Grünen nicht der Fall – daher mussten sie ihren Schaukasten neben denen der politischen Mitbewerber auch selbst bezahlen, wie es aus dem Rathaus heißt.gus, r

Samtgemeinde Nenndorf Hilfsangebot von du Preez wird abgelehnt - Vorschlag blitzt ab

Der CDU-Politiker Jacques du Preez ist mit einem Hilfsangebot abgeblitzt, das dazu dienen sollte, die Verwirrung zu beseitigen, die seine verkehrte Erklärung zum Wahlmodus am 11. September gestiftet hat.

20.08.2016

Auch der Flächennutzungsplan der Samtgemeinde Nenndorf wird im digitalen Zeitalter willkommen geheißen. Der Planungs- und Umweltausschuss der Kommune votierte jetzt dafür, dass das Architekturbüro von Luckwald das Papierdokument, das die Nutzungsmöglichkeiten der Flächen in der Samtgemeinde regelt, in eine digitale Datei umzuwandeln.

07.08.2016
Samtgemeinde Nenndorf Stimmabgabe ab 15. August im Rathaus - Ab sofort Briefwahl möglich

Die Verwaltung bereitet bereits die Briefwahl für die Kommunalwahl am 11. September vor. Jetzt werden den 14.900 Wahlberechtigten die Benachrichtigungskarten zugesandt.

07.08.2016
Anzeige