Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
18 Jahre und kein bisschen müde

Vierte Amtszeit 18 Jahre und kein bisschen müde

Die Feuerwehr Helsinghausen-Kreuzriehe hat bei ihrer Jahresversammlung Ortsbrandmeister Markus Brandt im Amt bestätigt – nach 18 Jahren geht er damit in seine vierte Amtszeit.

Voriger Artikel
Ein Jahr des Wandels
Nächster Artikel
Mehr Routine im Löschzug Ost

Georg Kovács (von links) wurde zum Oberfeuerwehrmann befördert, Mirko Seifert und Frank Schröder sind Feuerwehrmänner des Jahres, Marco Spormann ist seit 25 Jahren aktiv im Dienst.

Quelle: gus

Kreuzriehe/Helsinghausen. Brandt gestand ein, dass er mit dem Aufhören geliebäugelt habe. 18 Jahre seien eigentlich genug, zudem habe er sich bisweilen über die Dienstbeteiligung geärgert. Doch der Rest des Kommandos habe ihn zum Weitermachen bewegt. Stefanie Feil und Florian Schröder wurden ebenso einstimmig zu Jugendwartin und deren Stellvertreter gewählt.

Auf elf Einsätze blickte die Feuerwehr zurück. Fünfmal musste sie dabei Brände löschen: Im April brannte in Waltringhausen der sprichwörtliche Baum, außerdem stand in Haste ein Abfallhaufen in Flammen. Im Juni mussten in Kreuzriehe Mülltonnen gelöscht werden, im Juli ein Lastwagen in Waltringhausen. Im Oktober half die Feuerwehr bei einem Brand in Horsten.

Die aktive Gruppe umfasst aktuell 23 Mitglieder. Die Altersgruppe zählt zehn Zugehörige. Georg Kovács wurde zum Oberfeuerwehrmann befördert, Stefanie Heinrich zur Löschmeisterin. Seit 25 Jahren aktiv im Dienst ist Marco Spormann.

Brandt richtete einen Wunsch an die Politiker: Der Bau der nach zähem Ringen genehmigten Garage möge bald beginnen. Schließlich wird in diesem Jahr das neue Mannschaftstransport-Fahrzeug erwartet. Und noch etwas stimmt die Helsinghäuser und Kreuzrieher positiv: Am 11. Juli wird das 90-jährige Bestehen mit einem Tag der offenen Tür gefeiert. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Die SN suchen kreative Schaumburger. Ob Fotografie, Farbe, Skulpturen oder was die Kunst sonst alles hergibt: Unter dem Motto „Schaumburg kreativ“ suchen die Schaumburger Nachrichten auch in diesem Jahr nach Künstlern in der Region. mehr

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg