Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Als noch Kühe und Pferde das Bild prägten

Rieher Heimatblätter Als noch Kühe und Pferde das Bild prägten

Die 15. Ausgabe der „Rieher Heimatblätter“ ist fertiggestellt. Diesmal widmete sich der Arbeitskreis der Dorf- und Schulgeschichte von 1959 bis 1972. Weitere Themen sind unter anderem Waldbrände und das Dorfgemeinschaftsfest.

Voriger Artikel
Anträge: Suthfeld bleibt am Ball
Nächster Artikel
TuS Riehe führt neuen Regelung ein

Ein Zeugnis der 1972 beendeten Schulgeschichte: Lehrerin Rogge mit Rieher Schulkindern beim Erntefest 1965 auf dem Hof Wille Nr. 1.

Quelle: pr.

Riehe (gus,r). „Mit der 15. Ausgabe der Rieher Heimatblätter schließen wir, beginnend mit den Ereignissen vor 56 Jahren bis ins Jahr 1972, die Rieher Dorf- und Schulchronik“, teilt Ralf Schröder, Sprecher des Arbeitskreises Heimatgeschichte im Verein Glück-Auf Riehe, mit. Ende der fünfziger Jahre des 20. Jahrhunderts seien teilweise noch Pferde und Kühe in der Landwirtschaft eingesetzt worden und prägten somit zum Teil noch das Straßenbild.
Die Straßen waren auch längst noch nicht alle befestigt, und eine Straßenbeleuchtung war noch Fehlanzeige. Das Trinkwasser wurde aus Brunnen gefördert, an eine Kanalisation der Abwässer war ebenfalls nicht zu denken. „Diesen Eindruck will die neue Ausgabe der Rieher Heimatblätter, durch die von den damaligen Lehrern geführte Dorf- und Schulchronik, vermitteln“, schreibt Schröder.
Mit der Einstellung des Schulbetriebes im Jahr 1972 vollendet diese Ausgabe die dreibändige Chronik der Rieher Schulgeschichte. Durch den Abdruck der Chronik und deren Illustration, in dieser und den letzten vier Ausgaben der Heimatblätter, sei diese Epoche der Rieher Historie allen Interessierten zugänglich gemacht worden.
Eine Aufstellung aller bisher erschienenen Ausgaben mit den entsprechenden Themen ist im Internet auf www.riehe.de in der Rubrik „Geschichte/Rieher Heimatblätter“ zu finden. Zu bekommen ist die aktuelle Ausgabe, wie alle zuvor veröffentlichten, bei Wilhelm Schröder. Telefon (0 57 23) 67 84.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg