Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Suthfeld Bauausschuss: Wegbegehung in der Feldmark
Schaumburg Nenndorf Suthfeld Bauausschuss: Wegbegehung in der Feldmark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:29 24.04.2015
Hier fließt nichts mehr ab: Bei ihrer Wegebegehung werfen die Politiker einen Blick auf marode Wege und verstopfte Gräben.  Quelle: kle
Anzeige

Suthfeld. Welche Löcher geflickt und welche Gräben entrümpelt werden sollen und welche Straßen sonst noch intensiverer „Betreuung“ bedürfen, soll dann bei der folgenden Bauausschusssitzung am Mittwoch, 6. Mai, im Detail besprochen werden.

Bei der Wegebegehung standen unter anderem der Feldweg als Verlängerung der Seewiese und der Heusinger Weg auf der Check-Liste, bei denen sich zum Teil tiefe Löcher im Straßenbelag auftun. Im Fokus standen, abgesehen von Straßenschäden, aber vor allem die Wassergräben entlang der Tour quer durch die Feldmark von Riehe bis kurz vor Haste. Viele davon hatten schon bessere Tage gesehen, wie die Ratsleute feststellten.

Einige waren zugewachsen, mit Erde von vorbeifahrenden Treckern oder anderweitig verstopft. Obwohl die Gemeinde jeweils Eigentümer der Flächen ist, ist sie nicht in allen Fällen für die Beseitigung des Unrats zuständig, erklärte Bürgermeister Horst Schlüter. Speziell um Gräben, die von überregionaler Bedeutung sind, kümmern sich für gewöhnlich bestimmte Unterhaltungsverbände, die über die Problematik informiert werden müssen.

Auch an der Matthiasstraße machten die Politiker Halt. An der Einmündung zur Bremerstraße sammelt sich bei Regen großflächig das Wasser, wie schon mehrfach moniert wurde. Diese Ecke soll zusammen mit den anderen Stationen der Tour und weiteren Punkten am 6. Mai auf die Tagesordnung rücken. Der Bauausschuss trifft sich dann um 19 Uhr im Sitzungsraum der Gemeinde, Hauptstraße 7, in Suthfeld.  kle

Anzeige