Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Bürgermeisterin führt Regie bei Fasselabend

Suthfeld Bürgermeisterin führt Regie bei Fasselabend

Erstmals überhaupt hat eine Frau beim Fasselabend der Gemeinde Suthfeld Regie geführt: Die neue Bürgermeisterin, Katrin Hösl, gestaltete die Einwohnerversammlung, was eine spürbare Veränderung zur Folge hatte: Eine Stunde früher als üblich war der politische Teil im voll besetzten Saal des Gasthauses Fischer abgehandelt.

Voriger Artikel
Gesprengter Geldautomat ist Neuland
Nächster Artikel
Umlage bleibt Streitpunkt

Bürgermeisterin Katrin Hösl mit Vorgänger Horst Schlüter.

Quelle: gus

Riehe. Im vergangenen Jahr hatte Horst Schlüter an gleicher Stelle angekündigt, das Bürgermeisteramt abzugeben. 15 Jahre seien genug. Im vergangenen November wählte der Rat Hösl zur Nachfolgerin. Nach gut vier Monaten hat sich die SPD-Politikerin offenbar gut in das Amt eingearbeitet, denn die neuen Impulse waren deutlich: Mit einer Power-Point-Präsentation präsentierte sie das vertrakte Zahlenwerk der Kommunalfinanzen. Und mit nicht ganz einer Stunde hielt sie ihren Lagebericht knapper als ihr Vorgänger.

Schlüter, immer noch stellvertretender Gemeindedirektor, sagte allerdings auch einige Worte, unter anderem zur positiven Bevölkerungsentwicklung Suthfelds 2015. Um 17 Einwohner ist die Gemeinde gewachsen. Die neue Bürgermeisterin freute sich in diesem Zusammenhang über die rekordverdächtige Zahl von 23 Geburten im zurückliegenden Jahr.

Anfang Januar sind Hösl zufolge zwei Flüchtlingsfamilien in Suthfeld untergebracht worden – eine muslimische und eine christliche. Insgesamt sind es sieben Menschen, eine Frau ist schwanger. Es gibt drei Patenfamilien in der Gemeinde, die bei der Integration der Neuankömmlinge helfen. Diese stellen Kontakte her und transportieren die Flüchtlinge zur Kirche, zum Arzt oder zum Sprachkurs für Willkommene in Bad Nenndorf.

Bürgerschaftliche Hilfe war ein Kernthema in Hösls Bericht. Sie erinnerte an den Bau des Dachs für die Garagenanlage am Rieher Sportgelände und dankte den Vereinen für deren tatkräftige Unterstützung dabei. Namentlich hob die Bürgermeisterin Christiane Bruns, Guido Deseniß, Konrad Hülsmann, Jürgen Oberheide, Maximilian Brandt, Joachim Schröthlin und Siegfried Podratzki hervor.

Hösl strich zudem heraus, wie sehr die Vereine das Leben in der Gemeinde prägen. Die Feuerwehren übernehmen beispielsweise die Gullyreinigung und organisieren das Osterfeuer, die Sportvereine pflegen die Sportplätze, und die Dorfgemeinschaften veranstalten die Dorfgemeinschafts- beziehungsweise Erntefeste. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg