Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Suthfeld Den First-Wurf traut sich niemand zu
Schaumburg Nenndorf Suthfeld Den First-Wurf traut sich niemand zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 11.11.2013
Mitglieder des Arbeitskreises Heimatgeschichte vor dem Haus von Horst Schlüter mit der enthüllten historischen Hinweistafel und der Milchkanne, die aber niemand über den First werfen wollte. Quelle: pr.
Anzeige

Riehe. Das Haus bewohnt heute der Suthfelder Bürgermeister, Horst Schlüter, der in direkter Abstammung der früheren Krugwirte steht. Während einer Feierstunde enthüllten Schlüter und der Sprecher des Arbeitskreises Heimatgeschichte, Ralf Schröder, die Tafel. Schröder dankte dem Bürgermeister für dessen Genehmigung zum Aufstellen des Schildes.

Die inhaltliche Gestaltung der Tafel oblag dem Arbeitskreis. Obwohl Schröder eine Milchkanne bereitgestellt hatte, wollte dann aber doch keines der anwesenden Mitglieder des Arbeitskreises und keiner der Familienangehörigen Schlüters den legendären Milchkannenwurf des vorletzten Krugwirts – Johann Heinrich Wilhelm Lübke – über den First des Gebäudes wagen.
Bei Kaffee und Kuchen klang die Feierstunde aus. Eine Fortsetzung der Reihe historischer Hinweistafeln innerhalb von Riehe soll es im kommenden Jahr geben, heißt es in einer Pressemitteilung. r

Schildgaststätte Lübke

Anzeige