Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Katrin Hösl bleibt im Amt

Wiederwahl Katrin Hösl bleibt im Amt

Katrin Hösl ist am Dienstagabend als Bürgermeisterin der Bad Nenndorfer Gemeinde Suthfeld wiedergewählt worden. Sie erhielt bei der konstituierenden Ratssitzung alle elf Stimmen. Einen Gegenkandidaten gab es nicht.

Voriger Artikel
Holz statt Beton
Nächster Artikel
Hallensport ’mal anders

Katrin Hösl mit ihren Stellvertretern Thorsten Koch und Jürgen Lübke.

Quelle: gus

Suthfeld. Die Suthfelder Politiker konnten es offenbar gar nicht abwarten und traten gleich am ersten Tag der neuen Wahlperiode erstmals zusammen, um Ämter und Ausschüsse zu besetzen. Erst vor Wochenfrist hatte noch der alte Rat getagt. Die gestrige Sitzung im Landgasthaus Fischer leitete eingangs Sabine Rentel (CDU) als nunmehr ältestes Mitglied in dem Gremium. Nach ihrer Wahl übernahm Hösl den Vorsitz.

Glückwünsche für das Ergebnis

Die siebenköpfige SPD-Fraktion hatte im Vorfeld Michael Dyes zu ihrem Sprecher gewählt. Für die vierköpfige CDU-Fraktion übernimmt diesen Posten Daniel Hilbig. Dieser beglückwünschte Hösl zu deren guten Kommunalwahlergebnis. Auf dessen Grundlage habe die CDU jetzt für die alte und neue Bürgermeisterin gestimmt. Er wünsche sich nun, dass auch Vorschläge seiner Fraktion im Rat durchdringen. Hösl freute sich über ihr einstimmiges Votum und kündigte eine konstruktive Zusammenarbeit zwischen SPD und CDU an.

Zum Gemeindedirektor wurde Kämmerer Frank Behrens gekürt. Dieser war bereits seit rund einem Jahr in dieser Funktion tätig gewesen. Im nicht öffentlich tagenden Verwaltungsausschuss sitzen für die SPD Hösl und Jürgen Lübke. Die CDU entsendet Thorsten Koch in das Gremium. Lübke und Koch sind damit auch Stellvertreter der Bürgermeisterin. Der Christdemokrat erhält dabei als erster Stellvertreter den Vorzug vor Lübke. Darum hatte CDU-Sprecher Hilbig gebeten.

Die Fachausschüsse bleiben wie gehabt bestehen. Den Bau-, Umwelt- und Wegeausschuss leitet Hösl. Im Jugend-, Sport- und Sozialausschuss übernimmt für die CDU Jessica Wille den Vorsitz. Für den Bauausschuss nominierte die SPD zusätzlich Ina Humbracht und Stephan Lehmann. Die CDU entsandte Koch und Rentel in das Gremium.

Im Jugendausschuss sitzen für die SPD Corinna Riechert, Heike Kaulbarsch und Fraktionssprecher Dyes. Die CDU benannte Hilbig zusätzlich zu Wille. Beratende Mitgliedschaften in diesem Gremium erhalten zudem Vertreter aus den Sportvereinen, die diese noch benennen müssen. Bislang hatten die Vereinsvorsitzenden diese Funktionen übernommen.

Da der langjährige Bürgermeister und Gemeindedirektor Horst Schlüter nicht mehr zur Verfügung steht, soll eine Verwaltungskraft die Büroarbeit der Gemeinde maßgeblich übernehmen. Für diese Stelle liegen laut Hösl drei Bewerbungen vor.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg