Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Kinosaal zu vermieten

Suthfeld Kinosaal zu vermieten

Manchmal ist es zum Haare raufen – monatelang wartet man auf einen Film, dann kommt er endlich im Kino und man selbst findet keine Zeit. Keine zwei Wochen später fliegt der Film wieder aus dem Programm, und die Chance auf ein Erlebnis auf der großen Leinwand ist dahin. Nicht so im „Loungecinema“ in Suthfeld: Im privaten Kino von Holger und Katrin Selig kommen Cineasten auf ihre Kosten.

Voriger Artikel
Lebhaftes Erntedankfest
Nächster Artikel
Horst Schlüter legt Bürgermeisteramt nieder

Holger Selig freut sich mit den Kindern auf den Film „Das kleine Gespenst“.

Quelle: js

Suthfeld. Der Clou: Die Zuschauer mieten im Vorfeld die Räumlichkeiten, mitbringen müssen sie den Film selbst. „Dadurch gibt es keine rechtlichen Probleme, da es sich um eine private Veranstaltung handelt“, erklärt Holger Selig. Im regulären Kino sei das anders, dort müssen für öffentliche Vorführungen Lizenzen bezahlt werden.

Seit Januar ist das „Loungecinema“ gewerblich angemeldet – nach insgesamt drei Jahren Bauzeit. „Alles in Eigenleistung“, sagt Holger Selig nicht ganz ohne Stolz. Die großzügigen Kellerräume im Einfamilienhaus der Seligs bieten nicht nur Platz für den Kinosaal mit 16 Plätzen sowie HD-Projektor und Dolby Surround Anlage, sondern auch für eine filmreife Bar inklusive Popcorn. Etwa 30000 Euro habe das Ehepaar in das Heimkino investiert.

Vor etwa drei Jahren kaufte das Ehepaar das Eigenheim in Suthfeld. „Eigentlich wollte ich im Keller einen Hobbyraum haben“, so der 50-Jährige. Doch nach einem Besuch bei einem Freund in Hamburg änderte sich das. „Die Heimkinoanlage von ihm hat mich so überzeugt, da wusste ich, was aus dem Keller werden sollte“, so Selig.

Eigentlich waren die beiden Suthfelder nie große Cineasten gewesen. „Aber seit der Blueray und dem Erlebnis auf der großen Leinwand – das ist ein viel besseres Feeling als auf dem Fernseher im Wohnzimmer.“ Das haben auch die Jungen und Mädchen einer Ferienspaßaktion so gesehen, die „Das kleine Gespenst“ dank Kinoatmosphäre das Fürchten lehrte. Doch nicht nur für solche Veranstaltungen können die Räumlichkeiten gemietet werden, sondern auch für allerlei Arten von Events. „Ob Geburtstag, Frauen- oder Männerabend spielt keine Rolle“, sagt Holger Selig.

Mehr Informationen gibt es auf www.loungecinema.de. js

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg