Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Nachfolger dringend gesucht

TuS Kreuzriehe-Helsinghausen Nachfolger dringend gesucht

Bei der Hauptversammlung des TuS Kreuzriehe-Helsinghausen ist der Vorsitzende, Manfred Menzel, ohne Gegenstimme wiedergewählt worden.

Voriger Artikel
Neue Treppe fürs Sportheim
Nächster Artikel
Drehleiter für schweren Patient benötigt

Vorsitzender Manfred Menzel (Mitte) mit Erhard Bruns (von links), Rainer Meier, Günter Kirchhof, Willi Böttcher, Thomas Büte und Jörg Meyer.  gus

Kreuzriehe/Helsinghausen. Eigentlich wollte er gar nicht wieder antreten, doch weil sein Vize, Stefan Böttcher, auch nicht weitermachen wollte, stellte sich Menzel – ein letztes Mal, wie er betonte – zur Verfügung.

Schwieriger gestaltete sich die Suche nach einem neuen Stellvertreter. Trotz aller Appelle mochte lange niemand kandidieren, ehe sich Claus Stiller bereit erklärte – er wurde auch ohne Gegenstimme gewählt. Mehrere Mitglieder forderten eindringlich, dass bis 2018 zwei Nachfolger gefunden werden.

Es knirscht auch sonst hier und da. Die Sporttage mussten in 2015 ausfallen, weil sich kein Ausrichter gefunden hatte. Dies wiederum ist scheinbar keinem aufgefallen – lediglich ein Mitglied hat den Vorstand darauf angesprochen. Bei anderen Veranstaltungen seien die Teilnehmerzahlen rückläufig. Dies spiegelt sich auch an der Mitgliederzahl wieder: Diese sank von 494 auf 469.

Positiv gestalten sich die Finanzen: Nachdem in 2014 ein leichtes Defizit eingefahren worden war, schloss das Haushaltsjahr 2015 mit einem Überschuss von gut 1000 Euro. Für 2016 kalkuliert der TuS mit einem Plus von 300 Euro. Menzel hob hervor, dass der Verein in der Umgebung die niedrigsten Beiträge verlangt – auch wenn ein neuer Spartenbeitrag für Handballer beschlossen wurde. Ein weiterer Trumpf sei das attraktive Sportgelände.

Willi Böttcher und Werner Meyer wurden für 60-jährige Mitgliedschaft geehrt. Für ein halbes Jahrhundert im TuS erhielt Günter Kirchhof eine Ehrenurkunde. Seit 40 Jahren nehmen Jörg Meyer, Rainer Meier, Erhard Bruns und Thomas Büte an den Angeboten des Vereins teil.  gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg