Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Regeln für die Grenze

Bebauungsplan Regeln für die Grenze

Der Bauausschuss der Gemeinde Suthfeld hat dafür votiert dem südöstlichen Ortsrand Helsinghausens einen Bebauungsplan zu verpassen. Vor Kurzem hatte es bereits eine Anwohnerversammlung gegeben, bei der alle Betroffenen über die Pläne informiert wurden.

Voriger Artikel
Putzige Postboten
Nächster Artikel
Erster Schritt auf langem Weg

Symbolbild

Quelle: Archiv

Helsinghausen. Das Problem: Es handelt sich um eine gewachsene Siedlung, für die kein Bebauungsplan existiert. Direkt angrenzend möchte aber ein Bürger ein Haus bauen. Also muss die Gemeinde einerseits Festlegungen treffen, die die bestehenden Gebäude nicht in den Bereich der Unzulässigkeit bringen, aber auch den Bauherrn in spe zufrieden stellen. Andererseits muss sich dessen Gebäude homogen in die Umgebung einfügen.

Das betroffene Gebiet erstreckt sich von der Parzelle südlich der Ortseinfahrt bis zur Abzweigung des Feldwegs gegenüber dem Silberweg. Diese Grenzen können im Laufe des Verfahrens aber auch noch erweitert werden.

Der Planentwurf muss nun öffentlich ausgelegt werden. Anschließend wird erneut innerhalb der Gemeinde beraten, ehe eine zweite Auslegung erfolgt. Erst dann kann der Bebauungsplan rechtskräftig werden. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg