Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Schulgeschichte und Notzeiten

Riehe / „Arbeitskreis Heimatgeschichte“ Schulgeschichte und Notzeiten

Gute Nachrichten vom „Arbeitskreis Heimatgeschichte“ im Verein „Glück Auf“ Riehe: Rechtzeitig vorm Weihnachtsfest ist die 12. Ausgabe der „Rieher Heimatblätter“ fertiggestellt worden.

Riehe (tes). In dieser Ausgabe beschäftigen sich die Heimatforscher Ralf und Wilhelm Schröder mit dem allgemeinen Schulwesen im ländlichen Bereich. So wird die Schulordnung aus der Schaumburgischen Kirchenordnung von 1614 unter Graf Ernst sowie die Beschreibung der Schulsituation in der Grafschaft Schaumburg im Jahre 1861 dargestellt. Im Anschluss daran schildert die Fortsetzung der Rieher Dorf- und Schulchronik von 1919 bis 1936 die nach dem verlorenen Ersten Weltkrieg und den Folgen des Versailler Vertrages verursachten Notzeiten in einem typischen nordschaumburgischen Dorf, die 1923 in der Inflation gipfelten. Gleichzeitig stieg die Arbeitslosigkeit dramatisch an.
„Dies zeigte sich für unseren Ort durch die Schließung der Steinkohlen-Zeche in Bantorf im Jahre 1928“, verdeutlicht Ralf Schröder, „diese unsicheren Verhältnisse machten sich die Nationalsozialisten durch ihre Propaganda zunutze. Damit begann ein politisches Spiegelbild wie vor dem Ersten Weltkrieg.“ Zu beziehen sind die Rieher Heimatblätter über Wilhelm Schröder, Telefon (0 57 23) 67 84.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg