Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Suthfeld Stellen in Krippen schon ausgeschrieben
Schaumburg Nenndorf Suthfeld Stellen in Krippen schon ausgeschrieben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:36 24.11.2014
Udo Husmann Quelle: gus
Anzeige
Riehe

Damit spielte Verbandsvorsitzender Udo Husmann auf die Anordnung der Tische im Saal des Landgasthauses Fischer an. Zusätzlich zur neuen „Sitzordnung“ gab es Neues aus der Politik.

 Gut 70 Gäste waren gekommen, darunter sämtliche Bürgermeister: Samtgemeindebürgermeister Mike Schmidt ebenso wie die Bürgermeister der Mitgliedsgemeinden, Gudrun Olk, Sigmar Sandmann, Wolfgang Lehrke und Horst Schlüter. Zudem begrüßte Husmann Landrat Jörg Farr und den Landtagsabgeordneten Karsten Becker.

 Mit Wohlwollen nahm Husmann den Hinweis Schmidts auf, wonach die Nazi- und Hooligan-Demonstration in Hannover am heutigen Sonnabend deutlich verkleinert wurde. „Dann kann ich beruhigt zum Fußball gehen“, scherzte Husmann, der sofort wieder ernst wurde. Schließlich habe es bereits Demos von Rechten und Hooligans in Hannover und anderen Städten gegeben. Zwar sei der Islamische Staat eine große Bedrohung, dieser Umstand dürfe aber nicht zu genereller Islamfeindlichkeit missbraucht werden. Die Nenndorfer wissen aus eigener Erfahrung, was es bedeutet, wenn eine Stadt als Neonazi-Bühne herhalten muss, so Husmann.

 Farr strich die Bedeutung der mittelständischen Unternehmen im Landkreis heraus. Der Landrat äußerte die Hoffnung, dass Schaumburg von den derzeitigen weltwirtschaftlichen Wirren weitgehend unberührt bleibt. Für Hausbesitzer gibt es ab 2015 das Angebot, kostenlos einen Energieberater zu konsultieren, der sie bei energetischer Sanierung unterstützt. Ziel sei einerseits der Klimaschutz, andererseits aber auch die Unterstützung des heimischen Handwerks, das erfahrungsgemäß in den Genuss der Aufträge kommt.

 Becker blickte auf die Eröffnung des neuen SPD-Büros in Stadthagen voraus. Diese ist für den 6. Dezember geplant, bei einem Tag der offenen Tür sollen Interessierte die Räume unter die Lupe nehmen können. Die Ausführungen Beckers zur Finanzierung der dritten Krippenkraft nutzte Husmann zu der Anmerkung, die Samtgemeinde habe die entsprechenden Stellen bereits ausgeschrieben. gus

Anzeige