Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Vom Brand bis zum Cybermobbing

Riehe / Feuerwehr Vom Brand bis zum Cybermobbing

Die Freiwillige Feuerwehr Riehe hat bei ihrer Jahresversammlung im Landgasthaus Fischer auf ein ruhiges Jahr zurückgeblickt. Bei drei Einsätzen waren die 26 aktiven Brandschützer ebenso tätig wie bei einem Fehlalarm im Möbelhaus Dohmeier, bei Großübungen und den Veranstaltungen im Dorf.

Voriger Artikel
Suthfeld im Straßensanierungsstau
Nächster Artikel
„Irgendwann muss es knallen“

Der stellvertretende Abschnittleiter Joachim Muth (von rechts) befördert Carsten Riechert zum Brandmeister, den Stellvertreter von Ortsbrandmeister Jürgen Arend.

Quelle: tes

Riehe (tes). Ortsbrandmeister Jürgen Arend freute sich über eine Mitgliederzahl von 200 und dankte allen Unterstützern sowie den Arbeitgebern, die es ehrenamtlichen Feuerwehrleuten ermöglichen, im Ernstfall zu helfen. Riehe ist in 2012 Gastgeber der Samtgemeindewettbewerbe.

 Den „Feuerteufelchen“ hat Bürgermeister Horst Schlüter zum fünften Geburtstag Kappen gespendet, berichtete die Leiterin der Kinderfeuerwehr Sarah Blume. Eines der sechs Kinder wechselte in die Jugendfeuerwehr. Deren Leiter Rafael Drewnitzky muss sich in diesem Jahr von fünf seiner 17 Schützlinge trennen. Sie werden 18 Jahre alt und verlassen die Jugendfeuerwehr. Zu deren Programm gehörten 2011 neben Wettbewerben ein Besuch in der Gedenkstätte Bergen-Belsen und eine Informationsveranstaltung zum Thema Cybermobbing.

 Dank so ausgezeichneter Jugendarbeit sei der Landkreis mit 90 Jugend- und 60 Kinderfeuerwehren nahezu flächendeckend ausgestattet, lobte der stellvertretende Abschnittsleiter Nord, Joachim Muth, und ernannte den Rieher Gruppenführer und stellvertretenden Ortsbrandmeister Carsten Riechert zum Brandmeister. Marcel Neumann wurde zum Feuerwehrmann befördert. Trotz Schuldenkrise müsse die Feuerwehr sachgerecht ausgestattet sein, appellierte Arend an die Politik. Zudem werde für 2012 noch ein Erntebauer gesucht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg