Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Bunte Vielfalt im Bauernhaus begeistert Besucher

Lauenhagen / Kunsthandwerk Bunte Vielfalt im Bauernhaus begeistert Besucher

Die Türen des Lauenhäger Bauernhauses und des Fachwerkgebäudes Hülshagen I haben sich am vergangenen Wochenende wieder einmal für den Kunsthandwerkermarkt geöffnet.

Voriger Artikel
Kunsthandwerk im Bauernhaus
Nächster Artikel
Sportskanone mit Führungsqualität

Das Angebot beim Kunsthandwerkermarkt ist vielfältig.  tm

Lauenhagen. Die ganz spezielle Atmosphäre im ältesten Bauernhaus Schaumburgs und in der benachbarten Scheune lockte rund 800 Besucher aus nah und fern. Manche zählen bereits zu den „alten Hasen“, die schon seit vielen Jahren Stammgäste sind, andere waren zum ersten Mal dabei.

Angelika Gnebner aus Lindhorst beispielsweise gehört zu den regelmäßigen Besuchern: „Ich komme schon seit Jahren her. Es ist einfach toll hier: Klein, gemütlich, überschaubar – und von allem ist etwas dabei. Hübsch dekoriert und in gemütlichem Ambiente präsentiert.“ Auch die kleine Frida-Sophie aus Karlsruhe, zu Besuch bei ihrer Oma Margitta, freute sich über die Vielfalt, die es zu bestaunen gab.

Dafür sorgten dieses Mal 22 Hobbykünstler. Perlenschmuck, Porzellanmalerei, Strick-, Filz-, Töpfer- und Holzarbeiten, Scherenschnitte, Leinendruck, Gedichte, Kalender und viele andere Zeugnisse kreativen Schaffens ließen sich dort bestaunen und natürlich auch erwerben.

Unter anderem gab es eine „Zeitwundertüte", gefüllt mit Zeit zum Genießen, einer Wunderkerze für ein Wunder, Schokolade für die Seele sowie kleinen Sprüchen für die Wünsche an die Zeit. Auf die Frage, was jemanden veranlasse, kreativ tätig zu werden und auszustellen, antwortete Vinita Koch, die Erfinderin dieser Wundertüte und Ausstellerin aus Petershagen: „Mädels, runter vom Sofa!“ Diesen Spruch habe sie, so Koch, auf einem Treffen gehört und für sich verinnerlicht.

Fritz Anke, Vorsitzender des Fördervereins Lauenhäger Bauernhaus, freute sich besonders über das stete Wachstum: „Wir konnten zehn neue Aussteller dazu gewinnen, die selber an den Verein herangetreten sind. Das spricht doch für dieses Event.“ Anke ließ es sich auch nicht nehmen, die rund 40 Helfer zu loben, die teilweise seit einer Woche mit Aufbau- und Organisationsarbeiten beschäftigt waren.

In diesem Jahr sorgte erstmalig ein 90 Quadratmeter großes Zelt zwischen den beiden Gebäuden für das leibliche Wohl und lud zum Plauschen bei Glühwein, Kaffee, großem Kuchenbuffet und Bier, Wein und Bratwurst ein. tm

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg