Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lauenhagen Die wahrscheinlich früheste „Wiesn“ der Welt
Schaumburg Niedernwöhren Lauenhagen Die wahrscheinlich früheste „Wiesn“ der Welt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:46 01.09.2011
„Die Liechtensteiner“ beim Oktoberfest in Hamburg mit Moderatoren-Legende Carlo von Tiedemann. Quelle: pr
Anzeige

Lauenhagen (gus). Der Sonnabend steht im Zeichen des Festumzugs, der um 13 Uhr am Osterfeld beginnt und bei dem unter anderem die Kindererntekrone abgeholt wird. Zusätzlich gibt es mehrere Tanzstopps im Ort. Um 16.45 Uhr kommt der Umzug wieder am Zelt an. Dann werden die beiden Erntekronen im Zelt platziert, und es folgen weitere Tanzeinlagen.

Um 21 Uhr ist dann Oktoberfest angesagt – die wahrscheinlich früheste „Wiesn“ im Schaumburger Land oder sogar die früheste überhaupt – ist aber bereits fast ausverkauft. Wer sich noch Tickets für den 3. September sichern will, muss schnell zugreifen. Wenige Restkarten sind noch im Vorverkauf für acht Euro erhältlich. Der Vorverkauf läuft bei der Bäckerei Bade in Lauenhagen und bei Eikhofs Kaffeestube in Hülshagen. Die restlichen Billetts gehen an der Abendkasse für zehn Euro pro Stück über den „Ladentisch“.

Beim Oktoberfest wird das Bier in Maßkrügen ausgeschenkt. Außerdem gibt es typisch bayerische Speisen. Es spielt die Oktoberfestband „Die Liechtensteiner“, die bereits auf zahlreichen „Wiesn“- Veranstaltungen für beste Stimmung gesorgt hat.

Der Sonntag, 4. September, wird um 11 Uhr mit einem Zeltgottesdienst eingeläutet. Von 12 bis 18 Uhr ist Musik der „Lahstedter Musikanten“ zu hören. Außerdem tritt Willi Kreft auf. Von 14,30 Uhr an ist Zeit für Kaffee und Kuchen.

Anzeige