Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lauenhagen Dorfgeschichte und Fischfang
Schaumburg Niedernwöhren Lauenhagen Dorfgeschichte und Fischfang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:48 13.04.2012
Das Seemannsdenkmal in Niedernwöhren zeugt von der Heringsfänger-Tradition in der Umgebung. Quelle: pr.
Lauenhagen/Hülshagen (gus)

Die Entstehung und Entwicklung der Hagenhufendörfer im 13. Jahrhundert unter der Regierung der Grafen Adolf von Schaumburg werden am Beispiel von Hülshagen aufgezeigt. Ebenso soll die Geschichte des etwa im Jahr 1540 erbauten Bauernhauses mit der heutigen Adresse Hülshagen 10 an seinem ehemaligen und heutigem Standort lebendig werden.
Die Arbeit und das Leben der Hollandgänger und Heringsfänger aus Schaumburg-Lippe sind weitere Themen an diesem Nachmittag. Nach dem Dreißigjährigen Krieg entwickelte sich im Schaumburger Land angesichts von Armut und Lebensmittelknappheit eine Migration in Richtung Holland, wo Arbeit beim Mähen von Wiesen und später auch auf Fischkuttern in Aussicht stand.
Tragödien, Schiffsverluste, Techniken des Heringsfangs und dessen Verarbeitung sowie Anekdoten von den Heringsfängern und ihren Familien werden vorgetragen. Eine kleine Ausstellung im Bauernhaus zu diesem Thema können die Teilnehmer ebenfalls besichtigen.
Gästeführer Wilfried Block erläutert die Themen. Es wird auch Gelegenheit zu einer rustikalen Kaffeepause geboten. Anmeldungen sind unter Telefon (0 57 21) 7 92 59 erwünscht.