Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lauenhagen “Ei der Daus, das Licht geht aus”
Schaumburg Niedernwöhren Lauenhagen “Ei der Daus, das Licht geht aus”
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 28.12.2014
Einer der Heiligen Drei Könige (Marie Zeckel) legt seine Gabe an der Krippe nieder. Quelle: sk
Anzeige
Lauenhagen.

“Gleich geht´s los! Aber erstmal die Kamera anstellen.” Pastor Norbert Kubba versorgte Gäste, die das Spiel lieber in einer Garage nebenan und bei heißen Getränken verfolgten. Dann wollte der Pastor von den vielen Kindern im Gemeindehaus wissen, wer Weihnachten komme. „Fangfrage!”, warnte Kubba. Weder die Tante aus Amerika noch der Weihnachtsmann lautete die Antwort. Das Jesuskind rückte im christlich motivierten Szenenspiel in den Mittelpunkt. Und damit sich Bühne samt Holzkrippe und Benjamini-Busch, der nahöstliche Vegetation improvisierte, belebte, lautete das Kommando: “Ei der Daus, das Licht geht aus.” Scheinwerfer rückten Maria (Kiara Herschmann) und Josef (Pascal Korb) in den Mittelpunkt, die laut Weihnachtsgeschichte ein Herberge suchten.

Die kurzen Spielpassagen, die die die jüngsten Besucher auf Turnmatten vor der Bühne verfolgten, wurden immer wieder von Gesang aller Akteure und Gäste unterbrochen. “Ihr Kinderlein, kommet” und “Hört der Engel helle Lieder” begleitete Eike Steege am Piano, Maria-Darstellerin 2013. Nicht nur beschenkt mit dem Erleben eines  schönen farbenreichen Krippenspiels traten die Besucher den Heimweg an. Vor dem Gemeindehaus hatten sich Darstellerinnen der Engel und der Heiligen Drei Könige im Spalier aufgestellt und boten Strohsterne an.

sk

Anzeige