Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lauenhagen Gelebte Tradition
Schaumburg Niedernwöhren Lauenhagen Gelebte Tradition
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 03.09.2017
Beim großen Erntefest-Umzugs-Finale auf dem Hof der Erntebauern wird ausgelassen getanzt. Quelle: bab
LAUENHAGEN

Erntebäuerin Christhild Wüstenfeld musizierte noch selbst mit, bevor sie mit ihrem Tanzpartner Sönke Hasemann gemeinsam mit dem weiteren Erntebauernpaar Axel und Ellen Gieseke zum Tanz mit der Erntekrone schritt. Über das „Erntebauernduett“ freute sich Lauenhagens stellvertretender Bürgermeister Eike Ehlerding ebenso wie über die Lauenhäger Landjugend. „Traditionen können nur soweit am Leben gehalten werden, solange sich Leute dafür einsetzen“, sagte Ehlerding auf dem dicht bevölkerten Hof, der sich nach seiner Meinung als idealer Anlaufpunkt für den großen Ernteumzug herausstellte.
19 Wagen nahmen an der Rundfahrt teil, sagte Jan Tielking, Vorsitzender der Festgemeinschaft örtlicher Vereine. „Zwölf Wagen sind aus dem Ort, der Rest aus den umliegenden Gemeinden“, so Tielking. Sogar der „Lütje Dörpladen“, der erst neu eröffnet hatte, nahm mit einem Wagen an dem Umzug teil.
Auch das neue Konzept habe sich bewährt, meint Tielking. Die Liveband, die am Sonnabend als Alternative zum früheren Oktoberfest aufgetreten war, habe 500 Leute ins Fetzelt gelockt. „Das ist richtig gut angekommen“, freute sich Tielking. Von Jung bis Alt habe die Band die Besucher musikalisch überzeugt. Zur Disco Night, die am Freitag im Zelt gefeiert wurde, sind laut Tielking rund 800 Gäste gekommen. „Eine supertolle Stimmung mit den jungen Leuten“, habe es im Zelt gegeben.  bab