Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lauenhagen Mit Fackeln zum Bauernhaus
Schaumburg Niedernwöhren Lauenhagen Mit Fackeln zum Bauernhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 11.12.2014
Die Stimmung beim Fackel- und Laternenumzug ist ausgelassen. Quelle: tm
Anzeige
Lauenhagen

Nach einer kurzen Andacht von Pastor Norbert Kubba in der Maria-Magdalenen-Kirche trafen sich die Besucher am Pfarrhaus. Fackeln und Laternen wurden angezündet, und gemeinsam ging es zum Lauenhäger Bauernhaus. Der Chor „Kreuz & Quer“ untermalte den andächtigen Spaziergang mit spirituellen Liedern. Die Gäste erwartete ein stimmungsvolles Bild der beiden Fachwerkhäuser. Laternen säumten den Weg, Feuerkörbe brannten, und die Gebäude waren von außen beleuchtet. Die beiden Kinder Jolyn Küster und Luisa Bövers aus Lauenhagen lieben dieses Event: „Wir waren schon öfter mit unseren Eltern hier. Es ist immer aufregend.“

 Der Förderverein Lauenhäger Bauernhaus hatte für den zweiten Advent zu diesem traditionellen Adventsspaziergang eingeladen. Die Helfer versorgten die Gäste mit Glühwein, Kinderpunsch und Bratwurst. Für die Besucher gab es noch ein weiteres Schmankerl, denn „Kreuz & Quer“ gab ein Konzert im Bauernhaus, zusammen mit dem Jugendprojektchor. Englisches, Afrikanisches und deutsche Weihnachtslieder fesselten die Zuhörer, begleitet von Schlagzeug, Querflöte und Geige. Chorleiter Mathias Goedecke hatte noch eine Überraschung im Ärmel: Er hatte den Rezitator Olaf Schrage, einen alten Schulfreund von ihm, eingeladen. So wurden die Ohren der Gäste nicht nur mit schöner Musik verwöhnt, sondern auch mit weihnachtlichen Gedichten und Geschichten.

 Fritz Anke, Vorsitzender des Fördervereins, ergriff zum Schluss das Wort: „Ein volles Haus, das fühlt sich gut an. Dieser Abend ist der krönende Abschluss der diesjährigen Veranstaltungen.“tm

Anzeige