Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Nicht nur Mädchenkram

Vorlesewettbewerb Grundschuel Lauenhagen Nicht nur Mädchenkram

Die Jungs haben beim Vorlesewettbewerb bewiesen, dass Lesen keineswegs Mädchenkram ist. Denn unter den vier Klassenbesten der Grundschule Lauenhagen waren drei Jungs.

Voriger Artikel
Neuer Dorfladen in Lauenhagen
Nächster Artikel
Kostenlose Abschreckung

Die besten Leser aus allen vier Jahrgängen bekommen Urkunden und kleine Präsente.

Quelle: pr

LAUENHAGEN. Die 14 besten Vorleser aus allen vier Jahrgängen zeigten der Jury in der Schule, was sie drauf haben – sechs jungen und acht Mädchen. Als Juror hörten Fritz Schwier, Angelika Jung und Brigitte Meyer aufmerksam zu. „Dabei war die Bewertung gar nicht so einfach, lagen die Kandidaten doch immer recht eng beieinander, heißt es in einer Pressemitteilung der Schule.

In der ersten Klasse las sich Simon Pape auf Platz 1. Gefolgt von Mila Korte, Sophia Suthmeier und Lia Hartmann. In der zweiten Klasse überzeugte Sara Lutter die Jury. Es folgten Annie Herber und Philip Mauderer. Der beste Leser des dritten Jahrgangs ist Lasse Schmiegel, ihm folgen Maibritt Aldag, Jesper Droste und Nero Schneberger.

Justin vertritt die Klasse beim Samtgemeindeentscheid

Den ersten Platz der Klasse 4 sicherte sich Justin Kruse vor Josephine Lutter und Lia Lange. Justin konnte sich auch über den heißbegehrten Leselöwen freuen, der immer dem Sieger des vierten Jahrgangs überreicht wird. Strahlend nahm der junge Schüler aus Nordsehl das knuddelige Tier in Empfang. Zusammen mit Josephine Lutter aus Pollhagen wird er die vierte Klasse beim Samtgemeindeentscheid vertreten. Dieser wird in diesem Jahr am 23. Mai in Lauenhagen ausgetragen.

Für Klasse 1 lesen Simon Pape (Pollhagen )und Mila Korte (Lauenhagen). Die Zweitklässler Sara Lutter und Annie Herber (beide Nordsehl) nehmen ebenso wie die beiden siegreichen Drittklässler Lasse Schmiegel (Lauenhagen) und Maibritt Aldag (Hülshagen) am Samtgemeideentscheid teil.

Nachdem er 15 Jahre in der Jury saß, verabschiedete sich Fritz Schwier als Juror. Schulleiterin Heike Radecke und Marianne Dethering-Schwöbel, Organisatorin des Lesewettbewerbs, bedankten sich bei ihm, dass er den „kleinen Leser so hervorragend und Mut machend“ unterstützt habe. kil

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg