Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -4 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Piraten entern Lauenhagen

Kreis-Kinderfeuerwehrzeltlager Piraten entern Lauenhagen

„Ich sehe viele kleine Piraten und Seeräuberbräute, die hier sind, um den Sportplatz zu kapern und in den nächsten Tagen das Kommando zu übernehmen.“ Mit diesen Worten hat die stellvertretende Kreisjugendfeuerwehrwartin Mareike Schlüter am Freitagabend das dritte Kreis-Kinderfeuerwehrzeltlager eröffnet.

Voriger Artikel
Lauenhäger Eltern bewerben sich bei Spielplatzinitiative
Nächster Artikel
Anker lichten und auf zur Schatzsuche

Mit Schwung ins Zeltlager: Die Piraten eröffnen ihr drittes Kreis-Kinderfeuerwehrzeltlager.

Quelle: kil

Lauenhagen. Fast 400 Kinder und Betreuer aus 23 von insgesamt 68 Kinderfeuerwehren Schaumburgs nehmen an dem dreitägigen Spektakel in Lauenhagen teil. Das Thema: Piraten. Und so präsentierten sich die jungen Teilnehmer auch zur Eröffnung mit Augenklappen, Piratentüchern und den passenden Fahnen.

Schlüter dankte besonders den vielen Helfern in Küche und Co., die dafür sorgen, dass „die kleinen und großen Piraten sich in der Piratenkombüse stärken können“. Und Stärkung können die Löschzwerge sicher gut gebrauchen. Schließlich hat der Feuerwehrnachwuchs ein volles Programm. „Ich freue mich am meisten auf die Schatzsuche“, erzählte Lars von der Lauenauer Kinderfeuerwehr. Diese ist für Sonntag geplant, und der Kinderfeuerwehrjunge hat auch schon eine Idee, was dahinter steckt: „Ich glaube, das ist Geocaching.“

Außer einer Schatzsuche durch den Ort stehen noch Piratenspiele, Theater und weitere Aktionen an. Beim Anblick der „Piratenmeute“ auf dem Sportplatz zeigte sich auch Samtgemeindechef Marc Busse „unheimlich stolz, dass das Zeltlager wieder einmal in der Samtgemeinde Niedernwöhren stattfindet“. „Das ist ein Aushängeschild für uns“, lobte er. Und Gemeindebrandmeister Dieter Kappmeier begrüßte die Kinder mit einem einfachen „Hallo Piraten!“. Diese läuteten ihr Zeltlager auf Kommando von Kreis-Jugendfeuerwehrwartin Silke Weibels mit einer kräftigen Rakete – einer Laola-Welle – ein. kil

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg