Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Riesengaudi am Bauernhaus

Matjesfest Riesengaudi am Bauernhaus

Mit seinem ersten Matjesfest hat der Förderverein Lauenhäger Bauernhaus einen echten Volltreffer gelandet. Rund 800 bis 1000 Besucher verbrachten ein paar heitere Stunden am Bauernhaus.

Voriger Artikel
Urkunden für viele Talente
Nächster Artikel
Wenn kleine Helden feiern

Super Stimmung: In der Pause gönnen sich die Musiker der Nettelreder Blaskapelle ein Eis.

Quelle: kil

Lauenhagen. „Wir sind rund um zufrieden“, freute sich Fritz Anke, Vorsitzender des Fördervereins.

 Auf dem idyllischen Gelände um das Bauernhaus war den ganzen Tag lang mächtig was los. Aus Neustadt, Lindhorst, Bad Nenndorf und sogar Fischbeck waren die Gäste angereist. Manche schauten nur auf einen Matjes bei schwungvollen Liedern des Shanty-Chors vorbei, andere verbrachten den gesamten Tag bei Musik, Fisch, Bratwurst und reichlich Sonne in Lauenhagen.

 Schon beim Freiluftgottesdienst am Morgen sei es voll gewesen, erzählte Eveline Fenk vom Helferteam. „Viele Jungbläser vom Lauenhäger Posaunenchors hatten dabei ihren ersten Auftritt vor Publikum.“ Und Pastor Norbert Kubba habe sogar das Thema Fisch in den Gottesdienst einfließen lassen, ergänzte Anke.

 Die Musik beherrschte die Stimmung der Besucher auch den Rest des Tages. Am Nachmittag gab die Nettelreder Blaskapelle mit Melodien von „Klaus und Klaus“, den „Wildecker Herzbuben“ und Heino eindeutig den Ton an. Zu „Rosamunde, schenk mir dein Herz und sag Ja“ und „Da wird die Sau geschlacht“ wurde kräftig geschunkelt, geklatscht und im Kreis gesungen, während sich die Musiker unter die Gäste mischten und die Bläserinnen im Dirndl auf den Bänken spielten. „So kann man es aushalten“ – hörte man von vielen Seiten.

 Etwas abseits des Trubels kamen auch die Kinder auf ihre Kosten. Während die Bläser musikalisch „die Sau schlachteten“, verzauberte der Märchenkönig „Achim von Wettesingen“ die jüngsten Gäste mit lustigen Geschichten vom kleinen Schweinchen, das sich auf den Weg zum Lauenhäger Matjesfest macht. Der Sauerländer mit dem urigen Bart erzählte so spannend und reizvoll, dass auch einige Erwachsene nicht genug davon kriegen konnten.kil

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg