Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lauenhagen Sirenenalarmierung eingestellt
Schaumburg Niedernwöhren Lauenhagen Sirenenalarmierung eingestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 12.01.2016
Heinz-Konrad Lübke (rechts) gratuliert Steffen Lahmann zur Beförderung. Quelle: sk
Anzeige
Hülshagen

„Ihr rennt der Zukunft nicht hinterher, ihr seit immer up to date”, lobte Samtgemeindebürgermeister Marc Busse während der Hauptversammlung der Wehr am Sonnabend im Dorfgemeinschaftshaus.
Ende des vergangenen Jahres ist außerdem die Sirenenalarmierung eingestellt worden. Der akustische Alarmgeber bleibe jedoch erhalten, teilte der stellvertretende Ortsbrandmeister Lothar Ebbighausen mit. Quartalsweise an einem Sonnabend werde die Sirene künftig ausgelöst, um deren Funktionsfähigkeit zu testen.  

In 2014 sind die Hülshäger Feuerwehrkameraden – 25 zählen sie insgesamt – zu zwei Brandeinsätzen ausgerückt. Zehn Hilfeleistugen und 19 Brandsicherheitswachen vervollständigen die Einsatzbilanz. Ortsbrandmeister Heinz-Konrad Lübke beförderte Steffen Lahmann (23) zum Feuerwehrmann. Der Musikstudent war früher bereits in der Jugendwehr tätig und  ist vor einem Jahr wieder bei den Brandschützern eingestiegen. Busse: “Toll, dass du nicht nur auf der Tuba rumhupst, sondern auch mit der Wasserspritze umgehen kannst.”

Sehr viel älter als der neue Feuerwehrmann ist die Wehr: Die Freiwillige Feuerwehr Hülshagen feiert in diesem Jahr ihr 80-jähriges Bestehen. Lübke kündigte für den 28. Mai einen Freundschafts- und einen Samtgemeindewettbewerb nach den neuen Regeln an. Am Sonntag, 29. Mai, finden die althergebrachten „Eimerfestspiele” statt. sk

Anzeige