Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 11 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Sonntag heißt es: Ran an die Wurst

Lauenhagen Sonntag heißt es: Ran an die Wurst

Kein Fest für Vegetarier: Am Sonntag, 2. November, wird im Lauenhäger Bauernhaus aufgetischt – und zwar deftig. Ab 12 Uhr lädt Eikhofs Kaffeestube zum großen Schlachtefest ein.

Voriger Artikel
Waldgeheimnissen auf der Spur
Nächster Artikel
Auch den Radlern schmeckt’s
Quelle: pr.

Lauenhagen. Ob Leberwurst, Rotwurst, Bregenwurst, Stick-Fleisch oder hausgemachte Grütze – Wurst- und Fleischfans können am Sonntag kräftig zulangen. Bis 14 Uhr wird serviert. Der Nachmittag klingt dann mit Kaffee und Kuchen aus.

 Einen Kartenvorverkauf gibt es für das Fest nicht. Es gilt: „Wer zuerst kommt, malt zuerst“ – oder in diesem Fall wohl besser „schlemmt zuerst“. Das Team von Eikhofs Kaffestube, Hülshagen 18, mit Margit und Wilfried Hasemann serviert massenhaft kesselfrische Würste aus eigener Herstellung. Schon seit mehrere Wochen wird auf dem hof der Familie gewurstet. Das Schlachten erledigt die Familie allerdings nicht selbst. Die Auflagen dafür seien viel zu hoch, erklärt Margit Hasemann. Die Grütze wird frisch im Bauernhaus aus dem Jahr 1540 gebraten.

 In den vergangenen Jahren war der Ansturm auf das Fest groß. Die Leckereien locken Jung und Alt an. Der Großteil sei aber zwischen 40 und 80 Jahren, sagt Hasemann.kil

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg