Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Lauenhagen Wiedensahler beweisen den längsten Atem
Schaumburg Niedernwöhren Lauenhagen Wiedensahler beweisen den längsten Atem
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 28.02.2018
Wer der gegnerischen Mannschaft alle Kegel mopst, ohne sich dabei erwischen zu lassen, gewinnt. Quelle: geb
Anzeige
Lauenhagen

Für die zehn Mannschaften war Kegelklau das Spiel der Stunde auf zwei Feldern in der Lauenhäger Sporthalle. „Mal etwas Exotischeres“, sagte Jugendfeuerwehrwart Wolfgang Abel. In zehnminütigen Partien begegneten sich die Zehn- bis 18-Jährigen. Das Reglement liegt irgendwo zwischen den Spielen „Fahne erobern“ und Völkerball: Wer die meisten Kegel aus dem Feld der gegnerischen Mannschaft sammelt, ohne gepackt zu werden, gewinnt. Oft zaghaft belauerten sich die Kontrahenten in der Arena, bis sich einer aus der Gruppe löste und vorpreschte.

Wiedensahler haben schnellstes Händchen

Zwei Betreuer vom Jugendforum, das das Spiel ausgesucht hatte, kümmerten sich um den Ablauf. Das schnellste Händchen hatten letztlich die Wiedensahler: Sie entschieden den Wettbewerb für sich. Darauf folgten Nordsehl-Lauenhagen, Pollhagen 2, Pollhagen 1, Meerbeck-Niedernwöhren 2, Meerbeck-Niedernwöhren 1, Nordsehl-Lauenhagen 2, Nordsehl-Lauenhagen 1 und Meerbeck-Niedernwöhren 3.

Die ersten drei Platzierungen haben sich einen Geldpreis vom Samtgemeindebürgermeister in Höhe und 30, 20 und zehn Euro verdient. geb

Anzeige