Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Meerbeck 1000-jähriges Bestehen von „Meribiki“
Schaumburg Niedernwöhren Meerbeck 1000-jähriges Bestehen von „Meribiki“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 03.12.2012
Sabine Druschke (Zweite von rechts) und Teilnehmer der „Ideenbörsen“ sind mit dem Flyer zum Festprogramm zufrieden. Quelle: tbh
Anzeige
Meerbeck (tbh)

„Es war eine Herausforderung, allen Wünschen gerecht zu werden“, sagt Bürgermeisterin Sabine Druschke angesichts der regen Beteiligung an den „Ideenbörsen“ zu den Jubiläumsfeierlichkeiten in der Gemeinde. Mit Unterstützung vieler Ehrenamtlicher, Vereine und Gemeindemitglieder, wurde ein Veranstaltungsflyer erstellt.
„Es ist für jeden und von allem etwas dabei“, so Druschke. Vom „Schnatgang“ durch die Gemeinde über das „Wintervergnügen“ und die Gewerbeschau bis hin zum „Ball der Jugend“ stehen eine Reihe festliche Aktionen auf dem Programm. Für Kinder ist unter anderem ein Puppentheater geplant, für kulturell und musikalisch Interessierte gibt es zum Beispiel die Aktion „Musik trifft Lesung“ mit Vera Skamira, Stephan Winkelhake und Frank Suchland.
Die St.-Bartholomäus-Kirche in Meerbeck ist Pastorin Antje Stoffels-Gröhl zufolge zumindest in Teilen auch schon um die 1000 Jahre alt. Daher möchte die Kirche einen Jubiläumsgottesdienst, einen Tag nach dem Bartholomäustag am 24. August, ausrichten. Des Weiteren hat sich die Firma Vehling Motorgeräte für eine Tombola angeboten. Geschäftsführer Fritz Gerhard Vehling hat drei Gartengeräte des Herstellers für eine Verlosung beim Dorfteichfest am 14. Juni in Aussicht gestellt.
Auch traditionelle Veranstaltungen sollen nach Angaben von Druschke im nächsten Jahr, anlässlich des Jubiläums, historisch aufbereitet werden. Außerdem seien auch nicht alle Veranstaltungen in dem Flyer erwähnt, erklärt die Bürgermeisterin. In Form von Ausstellungen mit Fotos von früher und heute sowie Auszügen aus den beiden Dorfchroniken soll dem 1000-jährigen Bestehen am Rande der einen oder anderen Feierlichkeit zusätzlich Rechnung getragen werden. Zudem ist auch eine überarbeitete und fortgeschriebene Neuauflage der Chronik geplant.

Anzeige