Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Sprühregen

Navigation:
Abschied nach 31 Jahren

Ehrenratsfrau Abschied nach 31 Jahren

Sie war die erste Frau im Meerbecker Gemeinderat: Elisabeth Ballosch tritt nach 31 Jahren als aktive Kommunalpolitikern auf eigenen Wunsch aus dem Gremium aus. Nachrücker für die 63-jährige Sozialdemokratin ist Michael Prahm (SPD), der zum ersten Mal im Gemeinderat mitwirkt.

Voriger Artikel
Nikolaus kommt in der Kutsche
Nächster Artikel
Starke Stimmen

Zur Ehrenratsfrau ernannt: Bürgermeisterin Sabine Druschke (links) dankt Elisabeth Ballosch für 31 Jahre ehrenamtlicher Arbeit im Meerbecker Gemeinderat.

MEERBECK. Bürgermeisterin Sabine Druschke bedankte sich bei Ballosch für ihr langjähriges Engagement: „Dein Wissen und deine Erfahrung werden viele von uns wohl nicht mehr erreichen.“ Und Ballosch kommentierte: „Da muss ich ja irgendetwas richtig gemacht haben, dass ich immer wieder gewählt wurde.“

Auf Antrag von Ratsherr und Vize-Bürgermeister Ernst Führing (CDU) ernannte der Rat die Meerbeckerin zur Ehrenratsfrau. In den 31 Jahren ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit habe sich Ballosch „vorbildlich für die Belange der Bürger der Gemeinde Meerbeck eingesetzt“.

Das Mandat von Ballosch übernimmt nun Michael Prahm. Er wird zudem Mitglied im Ausschuss für Kultur, Jugend, Sport und Soziales sowie stellvertretendes Mitglied im Bau- und Umweltausschuss.

Eine weitere Personalie, die der Rat zur Kenntnis nahm: Dietmar Mensching hat sein Amt als SPD-Fraktionsvorsitzender zum 1. Dezember niedergelegt, da er künftig das Amt des Gemeindedirektors übernimmt. Sein Nachfolger ist Torsten Buhl. kil

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg