Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Generationen nähern sich einander an

Meerbeck Generationen nähern sich einander an

Der Evangelisch-lutherische Kindergarten am Dorfteich und der Diakonie-Treff „Meerbeck Mitte“ haben bei einem ersten Treffen die Möglichkeit für eine generationsübergreifende Kommunikation wahrgenommen. Damit sollen Senioren und Nachwuchs miteinander in Kontakt kommen.

Voriger Artikel
Eschen aus Sicherheitsgründen gefällt
Nächster Artikel
Fehlbetrag von rund 116 000 Euro in der Gemeindekasse

Im Diakonie-Treff kommen Kinder und Senioren zusammen.

Quelle: pr

Meerbeck (gus, r). An zwei Tagen hatte sich jeweils eine Gruppe mit acht beziehungsweise zehn Kindern auf den Weg gemacht, um die Gäste in dem ehemaligen Volksbank-Gebäude zu besuchen. Die Jungen und Mädchen im Vorschulalter konnten sich zunächst mit den Räumen vertraut machen. Nach einer kurzen Luftballonschlacht, an der sich auch die Senioren beteiligten, sangen die Kinder noch ein Lied, dessen Inhalt vorher kurz von Ursula Möller, der Leiterin des Kindergartens, erklärt wurde.

Als Dankeschön bekamen die jungen Besucher zum Schluss selbst gebackene Muffins und Kekse mit auf den Weg. Zunächst bis Ostern sollen diese Treffen regelmäßig organisiert werden, um dann zu überprüfen ob die Kinder und auch die Gäste der Tagespflege-Einrichtung von dem Kontakt profitieren.

„Ausschlaggebend für diese gemeinsame Aktion ist die Tatsache, dass immer weniger Kinder Groß- oder Urgroßeltern miterleben“, schreibt Manuela Ostrowski, Leiterin der Diakonie-Sozialstation Meerbeck, in einer Pressemitteilung. Die Kinder hätten sonst kaum Möglichkeiten, sich mit den möglichen Einschränkungen des Alters vertraut zu machen, und sie bauten nicht selten Ängste gegenüber älteren Menschen auf.

Die Jungen und Mädchen vom Dorfteich hingegen weckten bei den Senioren die Lebensfreude und die Erinnerung an die eigene Kindheit. So komme manch spannendes und lustiges Kindheitserlebnis zur Sprache. „Unser Ziel ist es, die Möglichkeit für eine gute Verbindung und gegenseitiges Verständnis sowie Rücksichtnahme zwischen den Generationen zu schaffen. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit und viele schöne Begegnungen“, so Ostrowski.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg