Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Meerbeck Streit mit Behörden schwelt weiter
Schaumburg Niedernwöhren Meerbeck Streit mit Behörden schwelt weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:30 26.03.2017
Für ihre langjährige Treue zum Fischereiverein Schaumburg-Lippe werden Mitglieder mit Urkunden ausgezeichnet. Quelle: ano
Anzeige
VOLKSDORF

Wegen eines EU-Vertragsverletzungsverfahrens gegen Deutschland sind die Bundesländer verpflichtet, bereits bei der EU gemeldete Schutzgebiete abschließend auszuweisen. Teil dieses Vorganges ist das Verfassen einer Schutzgebietsverordnung. Diese regelt etwa den oder die Schutzzwecke, Lage und Größe des Areals und benennt die wertgebenden Arten.

Seitens des Fischereivereins sieht man die Vorgaben als in vielen Fällen fachlich unbegründet an, Vorsitzender Günter Steierberg führt hierzu ein Beispiel an: „Angler und Fischer müssen 2017 beim Dorschfang gemeinsam Auflagen beachten.

Einschränkungen schrecken Angler ab

Nach der Quote für die Fischer wurde nun erstmals ein Tagfanglimit für Angler verfügt.“ Seit dem 1. Januar dürfen nur noch in sehr begrenztem Umfang Dorsche gefangen werden. Diese Einschränkungen schrecken viele Angelfischer ab, die Auswirkungen auf den Tourismus in den nördlichen Bundesländern erweisen sich bereits.

 Allerdings gab es bei der Hauptversammlung im Vereinslokal Bad Hiddenserborn in Volksdorf nicht nur Anlass zum Klagen. Mit aktuell über 1180 Mitgliedern hält die positive Entwicklung weiter an. Die Jugendgruppe behält mit derzeit ungefähr 140 Jugendlichen ihre Größe ebenso bei. Zudem ist der Fischereiverein in finanzieller Hinsicht gut aufgestellt, konnte für das zurückliegende Jahr ein finanzielles Plus verzeichnen. So hatte Vorsitzender Steierberg auch die Möglichkeit, einige Mitglieder für ihre langjährige Treue zum Fischereiverein auszuzeichnen. ano

Anzeige