Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -10 ° Schneeschauer

Navigation:
Vorstand dringend gesucht

Siedlergemeinschaft Meerbeck Vorstand dringend gesucht

Die Siedlergemeinschaft Meerbeck und Umgebung wird im kommenden Jahr 50 Jahre alt. „Es ist eine gesunde und gut dastehende Gemeinschaft“, erklärt Pressewart Dieter Försterling.

Voriger Artikel
Vulgär und wortgewaltig
Nächster Artikel
Eröffnung im November

MEERBECK. Dennoch fürchtet der Verein bei der Jahresversammlung im März seines Jubiläumsjahres keinen Vorstand zu finden. Das derzeit amtierende Gremium wolle aus Altersgründen und gesundheitlichen Motiven die Ämter abgeben.

„Viele Vereine haben in den vergangenen Jahren Probleme, Nachwuchs zu bekommen und auch ihre Vorstandsposten zu besetzen. Vor einer ähnlichen Situation steht die Siedlergemeinschaft Meerbeck und Umgebung“, berichtet Försterling. „Wenn bei der nächsten Jahresversammlung im März kein neuer Vorsitzender gefunden wird, kann es passieren, dass wir künftig vom Landesverband oder Kreisverband verwaltet werden“, befürchtet der Siedler. Im schlimmsten Fall werde die Gemeinschaft aufgelöst.

Vorsitzende Monika van Kuilenburg bestätigt, dass sich von insgesamt 171 Mitgliedern bisher niemand gefunden hat, der ein Amt übernehmen wolle. Der gesamte Vorstand möchte die Ämter an Nachfolger übergeben. „Wir machen das jetzt 16 Jahre“, sagt van Kuilenburg, „wir sind alle 70, 74 Jahre und älter.“ Und nicht nur das Alter sei ein Grund, einige im Vorstand und von den Helfern hätten inzwischen gesundheitliche Probleme, die dem weiteren Engagement entgegenstünden. „Wir würden den neuen Vorstand auch ein Jahr begleiten und ihm helfen“, versichert die Vorsitzende.

Die Siedlergemeinschaft, deren Mitglieder im Wesentlichen aus Meerbeck und Niedernwöhren kommen, habe bisher auch das gesellschaftliche Leben in den Orten mitgeprägt. Van Kuilenberg nennt als Beispiel eigene Veranstaltungen und die Teilnahme an gemeinschaftlichen Festen. „Der Verein ist wichtig für unser Dorf“, sagt sie.

Unterstützung hat der Vorstand zwar immer von „vielen Helfern“ bekommen, aber „keiner will Verantwortung übernehmen“, bedauert die Vorsitzende. Van Kuilenburg bittet deshalb alle Mitglieder inständig, sich einzubringen, damit die Gemeinschaft erhalten bleibt. Die Vorsitzende ist unter der Telefonnummer (05721) 79621 zu erreichen. Fragen beantwortet auch Försterling unter Telefon (05721) 4206. bab

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg