Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Edeka-Umbau liegt im Zeitplan

Niedernwöhren Edeka-Umbau liegt im Zeitplan

Die Baufortschritte beim Edeka-Markt am Fasanenkamp in Niedernwöhren sind bereits deutlich zu erkennen. Schon mehr als die Hälfte der geplanten Bauzeit ist verstrichen, und nach Angaben der Unternehmenskommunikation liegt der Umbau des Supermarktes „gut im Zeitplan“.

Voriger Artikel
Ist der Schulweg weiter sicher?
Nächster Artikel
Hölter tragen die Krone

Die Arbeiten am Um- und Anbau sind in vollem Gang.

Quelle: kil

Niedernwöhren. Ein konkretes Datum für die Eröffnung konnte die Pressesprecherin noch nicht nennen. Es sei aber fest damit zu rechnen, dass die Baustelle noch innerhalb des Novembers wieder verschwinden wird. Der Verkauf läuft derweil weiter, sodass sich die Kunden stets ein Bild von der Entwicklung des Bauprojektes machen können.

Insgesamt ist eine Erweiterung der Verkaufsfläche auf 1600 Quadratmeter vorgesehen. Damit wird sich die Fläche verdoppeln. Mehr Parkraum wird ebenfalls geschaffen, wie an der Rückseite des Gebäudes schon jetzt zu sehen ist. Dort sind neue Stellplätze entstanden. Alles in allem werden die vorhandenen 80 Parkplätze auf 120 aufgestockt. Die Unternehmenskommunikation betont im Zuge des Umbaus wiederholt, dass der Getränkemarkt auf der gegenüberliegenden Seite des Kreisels erhalten bleibt. Wie berichtet, hatte es Gerüchte über die Schließung dieses Marktes gegeben.

Inwiefern sich die Personalstärke mit der Erweiterung der Verkaufsfläche verändert, dazu hielt sich die Unternehmenskommunikation noch bedeckt: „Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir zur Personalstärke noch keine konkreten Angaben machen können“, heißt es dazu auf Nachfrage.

Mit der Vergrößerung geht auch eine Modernisierung und Erweiterung der Produktpalette einher. Energieeffizienz und Umweltaspekte spielen dabei nach Angaben des Unternehmens eine große Rolle. Zudem werden die Regale niedriger und die Gänge breiter, um Kunden aller Altersklassen bedienen zu können. kil

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg