Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Niedernwöhren Fahrt endet in Hecke
Schaumburg Niedernwöhren Niedernwöhren Fahrt endet in Hecke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:45 17.04.2017
Die beiden Autos landen parallel in einer Hecke. Quelle: pr.
Anzeige
NIEDERNWÖHREN

Mit leichten Verletzungen wurden alle drei am Unfall beteiligten Personen ins Krankenhaus eingeliefert.

Gegen 15.45 Uhr befuhr eine 67-jährige Frau aus Bad Nenndorf mit ihrem Toyota Corolla die Klosterstraße in nördlicher Richtung; hinter ihr folgten zwei weitere Fahrzeuge. Nach Angaben der Polizei versuchte ein 18-jähriger Fahrer aus Liekwegen die kleine Kolonne mit hoher Geschwindigkeit zu überholen, als die 67-Jährige links in die Straße In der Ecke einbog. Zur Kollision kam es nicht, aber der Ford Fiesta des Liekwegers und der Corolla der Bad Nenndorferin landeten parallel quasi Tür an Tür in einer Hecke an der Straßenecke. Ein Straßenschild wurde dabei abgenickt und versperrte der Toyota-Fahrerin zusätzlich den Ausstieg.

Der Unfall ereignete sich nur wenige hundert Meter entfernt von der Wache der Ortsfeuerwehr Meerbeck-Niedernwöhren, wo zudem die Kameraden anwesend waren und das Osterfeuer vorbereiteten. Sehr schnell konnten die Feuerwehrleute darum am Unfallort sein. Außerdem trafen die Aktiven der Wehr Nordsehl-Lauenhagen ein.

Mit einer Trage wurde die Toyota-Fahrerin durch die Kofferraumtür aus ihrem Fahrzeug befreit. Ihr Beifahrer und der Fahrer des Fiesta konnten selbstständig aussteigen. Die Feuerwehr betreute die Personen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes, sperrte die Straße vollständig ab und baute vorsorglich Brandschutz auf, falls die verunfallten Autos Betriebsmittel verlieren sollten. Der gelandete Rettungshubschrauber setzte nach Angabe der Feuerwehr einen Notarzt ab, musste jedoch keine Verletzten aufnehmen. sk

Anzeige