Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Niedernwöhren Früher war alles ähnlich
Schaumburg Niedernwöhren Niedernwöhren Früher war alles ähnlich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 07.04.2017
Der Abschlussjahrgang der Volksschule Helpsen hat Wiedersehen gefeiert und sich an die Zeit vor 50 Jahren erinnert. Quelle: tro
NIEDERNWÖHREN/HELPSEN

„Die meisten von uns sind nach der Schule hiergeblieben. Einmal Schaumburger, immer Schaumburger“, sagte Gudrun Dietrich, die das Treffen des Abschlussjahrgangs 1967 gemeinsam mit Annelie Dettmer organisiert hatte. „Viele von uns trifft man immer noch beim Einkaufen.“ Den weitesten Weg der Ex-Schüler legte Wilfried Ahrens zurück – gute 40 Kilometer aus Bad Oeynhausen.

Klassenarbeiten und Poesie-Alben

So konnten 17 der ehemaligen Klassenkameraden und ihr damaliger Lehrer Günter Rock schnell dazu übergehen, in Erinnerungen zu schwelgen, von Klassenarbeiten hin zu Poesiealben-Einträgen. „Ich habe meinem Sitznachbarn bei Diktaten immer auf den Fuß getreten, wenn ein Komma gesetzt werden musste“, erzählte Dietrich. Und gemeinsam mit Ahrens konnte sie nur lachen, als sie sahen, wie er sich vor vielen Jahren in ihrem Poesiebuch verewigt hatte: „‚Wenn dich die bösen Buben locken, geh‘ nach Hause und stopf‘ Socken‘“ – dafür könnte ich dir heute noch die Ohren lang ziehen.“

Einige der Teilnehmer hatten für das Treffen ihre alten Fotoalben aus dem Regal geholt. Das stellte sich als gute Idee heraus – ein halbes Jahrhundert nach dem Abschluss und zehn Jahre nach dem letzten Klassentreffen war die eine oder andere Erinnerung doch etwas verblasst. Das nächste Mal sollen diese nach Möglichkeit dann in fünf Jahren wieder gemeinsam aufgefrischt werden. tro