Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Niedernwöhren Gestohlene Pflanzenschutzmittel aus Niedernwöhren
Schaumburg Niedernwöhren Niedernwöhren Gestohlene Pflanzenschutzmittel aus Niedernwöhren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 30.05.2015
Mit etwas Glück bekommt der Raiffeisen-Landbund die gestohlenen Düngemittel zurück. Quelle: kil
Anzeige

Niedernwöhren. Der Bundesgrenzschutz hat jetzt vermutlich einen Teil des Diebesgutes in einem Kleinlaster aufgefunden. Deutsche Fahrer wollten die Chemikalien offenbar über die Grenze nach Polen bringen.

Bei der Überprüfung des Fahrzeuges wurden die Beamten auf die Chemikalien aufmerksam. Aufgrund der zeitlichen Abfolge sei es sehr wahrscheinlich, dass es sich dabei um die gestohlenen Pflanzenschutzmittel vom Raiffeisen-Landbund handelt, teilt die Stadthäger Polizei mit.

Die Ermittlungen führt jetzt eine spezialisierte Ermittlungsgruppe durch, die sich ausschließlich um illegalen Handel mit Pflanzenschutzmittel kümmert. Da es nach Angaben der Stadthäger Beamten viele vergleichbare Fälle in Deutschland gibt, sei es naheliegend, dass es sich bei dem Täterkreis um eine oder mehrere internationale Gruppen handelt. Die Diebe, die die Einbrüche ausgeführt haben, seien dabei lediglich die Handlager. Hinter den Auftraggebern stecke erfahrungsgemäß eine gut organisierte, kriminelle Gruppe.

Zwar gebe es auch Fälle, bei denen gestohlene Pflanzenschutzmittel für den Bau von Bomben Verwendung finden, in diesem Fall sei es aber sehr wahrscheinlich, dass das Diebesgut für den Weiterverkauf an Landwirte gedacht war, so die Einschätzung der Polizei. Denn bei den gestohlenen Chemikalien handele es sich um sehr hochwertige Pflanzenschutzmittel, mit denen sich lukrative Geschäfte machen ließen.

Es sei nicht ungewöhnlich, dass deutsche Landwirte ihre Düngemittel für weniger Geld in Polen einkaufen. kil

Niedernwöhren Niedernwöhren: Vollsperrung bis zu zehn Wochen - Ausbau der Hafenstraße soll im Oktober beginnen

Die Planungen für Ausbau und Sanierung der Hafenstraße am Mittellandkanal schreiten voran. Nach Angaben des Planungsbüros können die Arbeiten voraussichtlich im Oktober beginnen. Ziel ist es, die Zufahrt zum Gewerbegebiet Wiehagen zu verbreitern, um dem täglichen Schwerlastverkehr gerecht zu werden.

29.05.2015
Niedernwöhren Tagesgeschäft in Containern - Umbau der Volksbank-Filiale dauert an

Die Umbauarbeiten an der Niedernwöhrener Volksbank-Filiale dauern weiter an. 

24.05.2015

Erst wollte die Gemeinde einen Festplatz an der Alten Schule errichten. Das scheiterte an der Lärmbelastung. Ersatzweise entschieden sich die Politiker für einen Parkplatz samt Grillhütte. Die dafür bewilligten Fördermittel müssten allerdings bis Juli verbaut werden – unmöglich.

22.05.2015
Anzeige