Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -4 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Polizei analysiert Videoaufnahmen von bewaffnetem Tankstellenüberfall

Räuber handeln „unaufgeregt“ Polizei analysiert Videoaufnahmen von bewaffnetem Tankstellenüberfall

Die Polizei hat die Videoaufnahmen vom Tankstellenüberfall in Niedernwöhren ausgewertet. Die Aufnahmen bestätigen die Täterbeschreibung, die die beiden Mitarbeiterinnen der Westfalen-Tankstelle abgegeben hatten, heißt es von der Polizei.

Voriger Artikel
Erntefest startet mit einer Zeltdisco
Nächster Artikel
Ist der Schulweg weiter sicher?
Quelle: dpa

Niedernwöhren. Der  Überfall hatte sich am Sonnabend gegen 21.45 Uhr kurz vor Ladenschluss ereignet (wir berichteten). Zwei maskierte Männer hatten die Kassiererinnen mit einer Schusswaffe bedroht und aufgefordert, ihnen das gesamte Geld – eine geringe Ausbeute – zu übergeben. Ein Kunde, der sich ebenfalls in der Tankstelle befand, wurde aufgefordert, sich flach auf den Boden zu legen. Anschließend flüchteten die Unbekannten zu Fuß. Die Kassiererinnen beschrieben die Männer als „eher jung“, zudem sollen sie Hochdeutsch gesprochen haben.

 Die Kameraaufnahmen im Inneren und Äußeren der Tankstelle zeigen zwei Männer mit Baseballkappe, Kapuze und einem Tuch vor dem Gesicht, so die Polizei. Einer der beiden trug eine Adidas-Jacke, vermutlich schwarz mit breiten weißen Streifen. Die Räuber verhielten sich nach Polizeiangaben „unaufgeregt“ und ruhig. Sie zeigten keine Anzeichen von Stress. Dieses Verhalten ähnele dem bewaffneten Raubüberfall einer Tankstelle in Bückeburg, der sich Anfang August ereignet hatte (wir berichteten). Die Polizei prüft nun, ob es einen Zusammenhang geben könnte. Unter anderem wird das damalige Videomaterial mit dem aktuellen aus Niedernwöhren verglichen.

 Beobachtungen aus der Bevölkerung hat die Polizei bis jetzt noch nicht erhalten. Die Beamten nehmen sachdienliche Hinweise unter Telefon (05721) 40040 entgegen.kil

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr zum Artikel
Täter flüchtig

Auf eine Tankstelle an der Hannoverschen Straße in Bückeburg ist am Samstagabend ein Raubüberfall verübt worden.

mehr

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg