Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Niedernwöhren Seemänner finden einen Heimathafen
Schaumburg Niedernwöhren Niedernwöhren Seemänner finden einen Heimathafen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 16.02.2015
Quelle: pr.
Anzeige

Niedernwöhren. Die Seemänner haben von der Gemeinde Niedernwöhren Räume in der Alten Schule zur Verfügung gestellt bekommen. Wie Pressewart Hartmut Erben berichtet, können nun die seemännischen Gerätschaften der Heringsfänger aus Niedernwöhren, Dokumente, Bilder und die 112-jährige Vereinsgeschichte ausgestellt werden. Gleichzeitig werde ein Teil der

Ausstellung die Dorfgeschichte Niedernwöhrens dokumentieren, das wie kaum ein anderes Dorf mit der Heringsfängergeschichte verbunden sei.

In Sachen Ausstellungen hat der Verein inzwischen Routine. In das vergangene Jahr ist er mit der Ausstellung „Hollandgänger – Heringsfänger“ im Museum Amtspforte in Stadthagen gestartet. Später folgte die Teilnahme an der Ausstellung „Das Silber der Meere“ im Landesmuseum in Emden. Diese habe weit über die Grenzen Emdens Anerkennung gefunden, wie Erben mitteilt. Große Resonanz habe es auch beim traditionellen Matjesessen gegeben, das schon Wochen vor dem Termin ausverkauft gewesen sei.

Für dieses Jahr haben die Seemänner eine Busreise nach Hamburg geplant. Ziel ist die „Ballinstadt“ mit Besuch des Auswanderermuseums und anschließender Hafen- und Fleetfahrt. Anmeldungen hierzu seien ab sofort möglich. Nicht nur Mitglieder auch Gäste können teilnehmen.

Bei der Jahresversammlung hat der Seemannsverein eine neue Schriftführerin gewählt. Gaby Karpenstein übergab ihre Aufgaben an Annegret Lahmann. Außerdem sei Egon Franke als Beisitzer nachgewählt worden. Bei der Versammlung habe laut Erben Vorsitzender Wilfried Block zudem mit Stolz auf die Mitgliederentwicklung verwiesen. Die Zahl sei „weit über 100 angestiegen“.  r

Anzeige