Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Seemänner finden einen Heimathafen

Gemeinde stellt Räume Seemänner finden einen Heimathafen

Der Seemannsverein Niedernwöhren und Umgebung will in diesem Jahr den Schwerpunkt der Arbeit auf den Ausbau seiner neuen Räume und den Aufbau einer Ausstellung legen. Wie der Verein mitteilt, habe er nun „endlich ein festes Zuhause gefunden“.

Voriger Artikel
Lilly holt den Pokal
Nächster Artikel
Große Wehr, viel Ehr
Quelle: pr.

Niedernwöhren. Die Seemänner haben von der Gemeinde Niedernwöhren Räume in der Alten Schule zur Verfügung gestellt bekommen. Wie Pressewart Hartmut Erben berichtet, können nun die seemännischen Gerätschaften der Heringsfänger aus Niedernwöhren, Dokumente, Bilder und die 112-jährige Vereinsgeschichte ausgestellt werden. Gleichzeitig werde ein Teil der

Ausstellung die Dorfgeschichte Niedernwöhrens dokumentieren, das wie kaum ein anderes Dorf mit der Heringsfängergeschichte verbunden sei.

In Sachen Ausstellungen hat der Verein inzwischen Routine. In das vergangene Jahr ist er mit der Ausstellung „Hollandgänger – Heringsfänger“ im Museum Amtspforte in Stadthagen gestartet. Später folgte die Teilnahme an der Ausstellung „Das Silber der Meere“ im Landesmuseum in Emden. Diese habe weit über die Grenzen Emdens Anerkennung gefunden, wie Erben mitteilt. Große Resonanz habe es auch beim traditionellen Matjesessen gegeben, das schon Wochen vor dem Termin ausverkauft gewesen sei.

Für dieses Jahr haben die Seemänner eine Busreise nach Hamburg geplant. Ziel ist die „Ballinstadt“ mit Besuch des Auswanderermuseums und anschließender Hafen- und Fleetfahrt. Anmeldungen hierzu seien ab sofort möglich. Nicht nur Mitglieder auch Gäste können teilnehmen.

Bei der Jahresversammlung hat der Seemannsverein eine neue Schriftführerin gewählt. Gaby Karpenstein übergab ihre Aufgaben an Annegret Lahmann. Außerdem sei Egon Franke als Beisitzer nachgewählt worden. Bei der Versammlung habe laut Erben Vorsitzender Wilfried Block zudem mit Stolz auf die Mitgliederentwicklung verwiesen. Die Zahl sei „weit über 100 angestiegen“.   r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg