Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Niedernwöhren Zeitreise durch ein Jahrhundert
Schaumburg Niedernwöhren Niedernwöhren Zeitreise durch ein Jahrhundert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:15 30.10.2012
Heiner Bartling überreicht Günter Fließ die Jubiläums-Medaille zum 100-jährigen Bestehen. Quelle: svb
Anzeige

Niedernwöhren (svb). Vorsitzender Günter Fließ und Dieter Fischer, der dem Verein 18 Jahre lang vor stand, nahmen die Gäste mit auf eine einstündige, bebilderte Zeitreise durch ein Jahrhundert Vereinsgeschichte. Gut erhaltene Bilder machten die ersten Jahrzehnte des Vereinslebens und die materiellen und örtlichen Umstände der damaligen Zeit zum Greifen nahe.

Durch die Wirrungen beider Weltkriege, den für den heutigen Verein wichtigen Zusammenschluss des Männerturnvereins (MTV) und des Fußballvereins SC Fortuna in 1934, über die Gründungen sämtlicher Sparten bis hin zum bewegten Jubiläumsjahr 2012 konnten die Vereinsmitglieder ihre persönlichen Erlebnisse mit dem TuS Revue passieren lassen.

Auch Heiner Bartling, Präsident des Niedersächsischen Turner-Bundes (NTB), gab eine kleine Anekdote zum Besten. Er erinnerte sich an einen Dreikampf in Niedernwöhren, zu dem er 1961 aus Steinbergen mit dem Fahrrad anreiste und nur mittelmäßig abgeschnitten hatte, gestand er. Mit einem platten Reifen auf die Hilfe der TuS-Mitglieder angewiesen, verbinde ihn bis heute eine innige Freundschaft mit dem Verein.

Der Präsident überreichte Fließ anschließend die Jubiläums-Medaille des NTB und des Deutschen Turner-Bundes (DTB) für 100 Jahre Vereinsgeschichte. Der TuS sei der größte Verein im ländlichen Bereich in Niedersachsen und von besonderer Bedeutung, resümierte Bartling.  

   

Anzeige