Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Nordsehl Badewonne: Gremien tagen nicht öffentlich
Schaumburg Niedernwöhren Nordsehl Badewonne: Gremien tagen nicht öffentlich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 09.10.2014
Quelle: SN
Anzeige
Nienstädt/Niedernwöhren

Wie berichtet, beabsichtigt die Samtgemeinde Niedernwöhren, für das Hallenbad in Nordsehl eine GmbH zu gründen und dann das Bad zu sanieren.

Deshalb hat die Niedernwöhrener Verwaltung die Nachbarkommunen angeschrieben, um auszuloten, ob diese Gesellschafter werden und sich mit einer Bareinlage beteiligen wollen.

 Jüngst hat die Gemeinde Nienstädt das Thema im Rat im nichtöffentlichen Teil behandelt, wie Gemeindedirektorin Sandra Wiechmann auf Nachfrage bestätigte. Auch in Seggebruch steht das Thema bei der nächsten Ratssitzung am 21. Oktober auf der Tagesordnung – auch hier im nichtöffentlichen Teil, wie Gemeindedirektor Ditmar Köritz einräumt.

 Weder Wiechmann noch Köritz können einen stichhaltigen Grund angeben, aus dem dieses Thema unter Ausschluss der Öffentlichkeit behandelt werden müsste. Köritz, auch Samtgemeindebürgermeister in Nienstädt, begründet, vom „Antragsteller darum gebeten worden“ zu sein. Die Nienstädter haben laut Auskunft Wiechmanns gegen eine Beteiligung an der Gesellschaft gestimmt. Pollhagen, Mitgliedsgemeinde von Niedernwöhren, hatte auch bereits abgestimmt – allerdings öffentlich. Die Gemeinde kann sich vorstellen, mit einem einmaligen Einlagebetrag dabei zu sein, will sich aber nicht an laufenden Kosten beteiligen. bab

Anzeige