Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Nordsehl Die „Badewonne“ ist für alle da
Schaumburg Niedernwöhren Nordsehl Die „Badewonne“ ist für alle da
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:33 03.08.2011
Die Mitglieder des HGV eröffnen die Minimesse in der „Badewonne“. © svb
Anzeige

Nordsehl/Samtgemeinde Niedernwöhren (svb). Kaum jemand kenne den kleinen Saal des Schwimmbades, in dem derzeit 15 Unternehmen der Samtgemeinde ihre Informationsstände aufgebaut haben, meinte Rolf Wöbbeking, Vorsitzender des Fördervereins Badewonne.

„Die ‚Badewonne‘ ist für alle da“ lautet das Motto der Minimesse. So hat der HGV-Vorstand seine Mitglieder kurzerhand in das für eine Messe eher ungewöhnliche Ambiente der „Badewonne“ eingeladen, um eine Verbindung zwischen dem Thema Gesundheit und der Wirtschaft herzustellen.

Weil die Badegäste nur durch den Ausstellungsraum ins Schwimmbad gelangen, haben sie so „die Chance, den HGV kennenzulernen“, sagte Wöbbeking bei der Messe-Eröffnung. Natürlich müsse man nicht zwangsläufig schwimmen gehen, wenn man Messebesucher ist, scherzte der Vorsitzende.

Da die meisten Gäste die Aussteller schon kennen, kamen gerade deswegen viele Schwimmer schnell mit den Firmenvertretern ins Gespräch. Bereits einen Tag vor der Eröffnung zeigten viele Bürger bereits ein reges Interesse an den Informationsständen und schauten sich um. Aber auch für Gäste von nah und fern soll die Messe einen Einblick in das rege Wirtschaftsleben und die „gute Entwicklung der Region“ bieten, betonte Wöbbeking, der pro Woche etwa 1000 Besucher erwartet.
Auch Kirsten Kirchhoff, Vorsitzende des HGV, ist der Meinung, dass die Ausstellung bereits am ersten Tag gut angelaufen ist.

Bei der Minimesse stellen sich Betriebe aus Wiedensahl, Niedernwöhren, Meerbeck und Nordsehl vor. Bis einschließlich Sonntag, 14. August sind Vertreter vom gastronomischen Bereich bis hin zur Elektro- und Schornsteintechnik auf der Messe zu finden.

Anzeige